Buseinstieg vorn Bitte vorne einsteigen!

Seit 2012 müssen Fahrgäste im gesamten HVV-Gebiet vorne in Busse einsteigen und ihre Fahrkarte vorzeigen.

HVV Buseinstieg vorne

Buseinstieg vorn im gesamten HVV-Bereich

Das Pilotprojekt "Einstieg vorn" startete im Frühjahr 2011 im Bergedorfer und Harburger Raum und führte zu einem sehr positiven Ergebnis. So beschlossen die Gremien des Verkehrsverbundes eine Ausweitung auf den gesamten HVV-Bereich, die schließlich mit Beginn der Hamburger Frühjahrsferien am 5. März 2012 umgesetzt wurde.

Ausnahme Metrobuslinien 4, 5 und 6

Die Metrobuslinien 4, 5 und 6, in die im Innenstadtbereich besonders viele Fahrgäste einsteigen, sind von der neuen Regelung ausgenommen. Hier gilt weiterhin erst ab 21 Uhr und an Sonntagen ganztägig der Buseinstieg vorne. Auch Fahrgäste mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Gehhilfen können weiterhin auf allen Linien an den hinteren Türen einsteigen.

Deutliche Reduzierung der Schwarzfahrerquote

Die Schwarzfahrerquote wurde in Bergedorf von 4,8 Prozent auf 1,9 Prozent gesenkt und in Harburg von 6,6 Prozent auf 1,7 Prozent. Somit konnten rund 3 Millionen Euro mehr eingenommen werden.