Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung

Die 3. Nacht des Wissens in Hamburg

In diesem Jahr ist es erstmals gelungen, alle Veranstaltungen für die Besucherinnen und Besucher kostenfrei anzubieten!

Die 3. Nacht des Wissens in Hamburg

TV-Trailer von Hamburg1 zur Nacht des Wissens

Über 650 interessante wissenschaftliche Projekte, darunter Ausstellungen, spannende Vorträge und Diskussionen, Führungen, fesselnde Experimente oder Mitmach-Aktionen werden von rund 60 Hochschulen, Forschungsinstituten und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen im breit gefächerten Programm der 3. Nacht des Wissens geboten. Von den Geisteswissenschaften über Sozialwissenschaften bis hin zu den Natur- oder Ingenieurwissenschaften sind alle Fachbereiche vertreten.

Sie wissen noch nicht, wie Sie Ihre 3. Nacht des Wissens gestalten werden? Einen spannenden Tourvorschlag haben wir hier für Sie zusammengestellt:

  1. 17.00-17.45 Uhr: Bis ins Unterbewusstsein – Wie Werbung wirkt, Nordakademie - Hochschule der Wirtschaft, Hauptgebäude der Universität Hamburg
  2. 18.00-19.00 Uhr: GameCityLab Hamburg - Hier werden aktuelle Technologien und Designansätze untersucht, neue Spielideen ausprobiert und evaluiert. HAW Hamburg, Campus Berliner Tor
  3. 20.00-20.30 Uhr: Was sind Facebook, Twitter & Co? Ein Überblick über die spannendsten Angebote des Web 2.0, Hamburg Media School
  4. 21.00-22.00 Uhr: Science Slam mit dem Publikum als Jury, Universität Hamburg, Westflügel, Café dell’Arte
  5. 22.15-2.45 Uhr: Die Beatles in Hamburg – was wäre aus den Beatles geworden ohne die prägende Zeit in Hamburg? Hochschule für Musik und Theater

Oder möchten Sie Hamburgs Wissenschafts-Prominenz live erleben?

Kein Problem bei der 3. Nacht des Wissens: Schauen Sie Christoph von Dohnányi bei einer öffentlichen Probe in der Hochschule für Musik über die Schultern, testen Sie Ihr Wissen beim Wirtschafts-Quiz mit Carlo von Tiedemann in der Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften oder erfahren spannende Details zu Arved Fuchs’ Expeditionen im Geomatikum des KlimaCampus.

Gewinnens Sie auch spannende Einblicke in:

  • Das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin: Einblicke in die Welt der Parasiten – testen Sie gefahrlos, wie attraktiv Sie für Stechmücken sind.
  • Das Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY: Ort der Ideen in 2009 wird der 2,3 km lange Teilchenbeschleuniger PETRA III in Betrieb genommen. Besichtigen Sie die neue, knapp 300 Meter lange Experimentierhalle, die in einem Stück gegossen wurde.
  • Die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften: Magazinführung – werfen Sie, ausgestattet mit Helm und Lampe, einen Blick hinter die Kulissen der weltweit größten Wirtschaftsbibliothek.
  • TIDE: Radiogrüße und Jingle-Ansagen – besuchen Sie das Radiostudio, lernen die Rundfunktechnik kennen und sprechen Sie Ihre eigenen Texte ein.

Impressionen zur 3. Nacht des Wissens

Erstmalig präsentieren sich unter einem Dach auch Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus der Metropolregion und Norddeutschland mit ihren Programmen und Projekten in zentraler Lage im Ostflügel der Universität Hamburg.
Dort stellen sich ebenfalls die Clusterinitiativen sowie Wirtschaftsfördereinrichtungen vor.

Um die zahlreichen Schauplätze der Nacht des Wissens zu erreichen, steht den Besucherinnen und Besuchern ein kostenfreies Netz aus Shuttle-Bussen auf mehreren Sonderlinien zur Verfügung.

Alle Informationen und Services sowie das vollständige Programm gibt es auf www.nachtdeswissens.de oder im Programmheft, das ab sofort an vielen Stellen erhältlich ist:

  • bei allen teilnehmenden Einrichtungen
  • in den öffentliche Hamburger Bücherhallen
  • in zahlreiche Vorverkaufsstellen
  • in vielen Cafés, Restaurants und Szeneshops
  • in diversen kulturellen Einrichtungen.

Downloads