Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung

Technische Universität Hamburg TU Hamburg Präsident Antranikian führt Präsidentschaft kommissarisch fort

TU Hamburg Präsident Antranikian führt Präsidentschaft kommissarisch fort

Der Präsident der Technischen Universität Hamburg (TUHH), Prof. Dr. Garabed Antranikian, wird mit der Wahrnehmung der Geschäfte bis zur Wahl eines neuen Präsidenten oder einer neuen Präsidentin beauftragt. Er folgt damit dem einhelligen Wunsch der hochschulinternen Gremien, wie dem Akademischen Senat, dem Hochschulrat, der Versammlung der Professorinnen und Professoren sowie der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung. 

Der von den Gremien der Hochschule gewählte Präsident, Prof. Dr. Dieter Jahn, hatte am 13. Februar 2017 bekannt gegeben, das Amt aus privaten Gründen nicht anzutreten.

Katharina Fegebank, Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung: „Ich danke Herrn Prof. Antranikian für die Bereitschaft, übergangsweise als Präsident zur Verfügung zu stehen. Die Findungskommission hat somit die notwendige Zeit, um eine neue Kandidatin oder einen neuen Kandidaten zu suchen. Herr Antranikian hat in der Vergangenheit die Hochschule mit viel Engagement und Herzblut geführt und bewiesen, dass er in der Lage ist, die TU Hamburg bestmöglich für die Zukunft aufzustellen.“

Prof. Dr. Garabed Antranikian, Präsident der TU Hamburg: „Aus Verantwortung für die TUHH übernehme ich die Amtsgeschäfte bis zu einer Neuberufung. Ich bedanke mich für die einhellige Zustimmung und Unterstützung der Professorenschaft, des Akademischen Senats, des Hochschulrates und der Wissenschaftsbehörde.“

Prof. Dr. Garabed Antranikian ist seit 2011 Präsident der TUHH und verschiebt seinen zum 31. März dieses Jahres geplanten Eintritt in den Ruhestand. Er wird die Geschäfte gemeinsam mit dem derzeitigen Vizepräsidium kommissarisch fortführen.

Die Findungskommission hat ihre Arbeit wieder aufgenommen und sucht eine Kandidatin oder einen Kandidaten.

Rückfragen der Medien

Julia Offen
Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung
Pressestelle
Telefon: (040) 428 63 – 2322
E-Mail: julia.offen@bwfg.hamburg.de