Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung

Medizin auf Spitzenniveau Werner und Michael Otto Universitätskinderklinik feierlich eröffnet

Medizin auf Spitzenniveau und Wohlfühlatmosphäre vereint in Norddeutschlands modernster und größter Kinderklinik

Nach drei Jahren Bauzeit ist das Kinder-UKE, die Werner und Michael Otto Universitätskinderklinik, heute (14. September 2017) feierlich eröffnet worden. Das Kinder-UKE ist die modernste Kinderklinik des Nordens und ganz auf die Bedürfnisse kranker Kinder und Jugendlicher sowie ihrer Familien zugeschnitten.

1 / 1

Werner und Michael Otto Universitätskinderklinik feierlich eröffnet

Im neuen Kinder-UKE werden nahezu alle Fachbereiche der Kinder- und Jugendmedizin in ein Gebäude integriert. Der Bau hat 69,5 Millionen Euro gekostet. Davon haben das UKE 26 Millionen . und die Freie und Hansestadt Hamburg 20 Millionen investiert. Rund ein Drittel haben private Spender aufgebracht, alleine die Werner-Otto-Stiftung und Michael Otto haben dem UKE 11,6 Millionen Euro für die Realisierung des Projektes zur Verfügung gestellt.

Während des Festaktes mit mehreren Hundert geladenen Gästen - darunter Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz, Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank, zahlreiche Spender, Unterstützer und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - haben Geistliche verschiedener Konfessionen das Kinder-UKE gesegnet. 

Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg: „Das neue Kinder-UKE wurde aus der Perspektive von Kindern entworfen. Dieses Haus vermittelt ihnen Geborgenheit und Lebensmut. Die Wünsche und Erfahrungen erkrankter Kinder flossen direkt in die Entwicklung ein. Das beeindruckt mich sehr. Zugleich bietet das Kinder-UKE ideale Voraussetzungen für modernste Spitzenmedizin. Es gibt hier beste Bedingungen für die fachlich wie menschlich exzellente Arbeit des UKE-Teams. Ich freue mich sehr, dass dieses wichtige Projekt in einer großen Gemeinschaftsleistung aus privaten Spendern, UKE und Stadt verwirklicht werden konnte. Hier rund um die Hainbuche ist etwas Großartiges entstanden. Dafür bedanke ich mich bei allen Beteiligten sehr herzlich.“ 

Katharina Fegebank, Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung: „Ich freue mich sehr, dass wir heute die Eröffnung des Kinder-UKE feiern können. Der Neubau bringt Hamburg und der Metropolregion eine universitäre Kinder- und Jugendmedizin auf Spitzenniveau und vor allen Dingen kranken Kindern ein Ort zum Wohlfühlen und gesund werden. Mit dem Kinder-UKE ist ein zukunftsorientiertes und attraktives Gebäude auf dem neustem Stand der Technik entstanden, das die Behandlung und Versorgung an einem schönen Ort möglich macht. Die Räume und die Ausstattung werden den jungen Patientinnen und Patienten und ihren Familien helfen, ihren Alltag so normal wie möglich zu gestalten. Ich danke dem UKE und den vielen Unterstützerinnen und Unterstützern, die diese hervorragende Kinderklinik durch die gemeinsame Kraftanstrengung möglich gemacht haben.“ 

Das Kinder-UKE verfügt über 148 Betten. Es werden wesentliche Erkrankungen der Kinder- und Jugendmedizin behandelt. Der besondere Schwerpunkt liegt auf schweren, seltenen, komplexen und ungeklärten Erkrankungen wie zum Beispiel Stoffwechselerkrankungen, neurologische Erkrankungen, Krebserkrankungen sowie Leber-, Nieren- und Knochenmarktransplantationen. 

Prof. Dr. Burkhard Göke, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des UKE: „Mit dem Kinder-UKE ist ein modernes und richtungsweisendes Bauwerk entstanden, in dem wir junge Patientinnen und Patienten sowie deren Eltern jetzt noch besser als bisher versorgen können. Ich freue mich, dass der Bau im Zeit- und Kostenplan realisiert werden konnte und möchte mich bei denjenigen bedanken, die den Bau durch ihre monetäre, ideenreiche und tatkräftige Unterstützung möglich gemacht haben.“ 

Das Kinder-UKE ist auf dem neuesten Stand der Medizintechnik ausgestattet und verfügt zum Beispiel über einen eigenen Magnetresonanztomographen, wodurch die Termine für die jungen Patienten besser planbar sind. In der neuen Kinder-Notaufnahme versorgen Internisten und Chirurgen gemeinsam die Patienten. Darüber hinaus ist die neue Universitätskinderklinik umfassend an die Rohrpostanlage des UKE angeschlossen. Blutproben werden damit künftig noch schneller im Labor sein und die Ergebnisse den behandelnden Ärzten noch schneller vorliegen. 

Die Räume in der Universitätskinderklinik wurden konsequent auf die Bedürfnisse der kleinen Patienten und ihrer Familien ausgerichtet. Es gibt Aufenthaltsräume mit Pantry und Sitzgelegenheiten für Eltern. Für die Patienten und Geschwisterkinder wurden Spiel- und Jugendzimmer für unterschiedliche Altersstufen eingerichtet. Außerdem sind die Stationen besser miteinander vernetzt. Ein besonderes Merkmal des Kinder-UKE ist zudem die direkt hinter dem Eingang im Innenhof stehende 128 Jahre alte Hainbuche. Die Klinikbereiche sind um den Baum herum angeordnet, so dass Patienten, Besucher und Mitarbeiter von verschiedenen Seiten auf den Baum schauen können. 

„Die neue UKE-Kinderklinik ist eine Bereicherung nicht nur für unsere Hansestadt, sondern für die gesamte norddeutsche Region. Hier wird auf höchstem wissenschaftlichem Niveau geforscht und geheilt zum Wohle unserer Kinder, und vor allem auch ein kindgerechtes Umfeld geschaffen. Mit dieser nach neuesten Kenntnissen geschaffenen Kinderklinik wird den kranken Kindern und ihren Familien in ihren schweren Stunden alle Unterstützung gegeben. Es ist mir eine Freude, dieses wichtige Vorhaben am UKE zu unterstützen, denn meine Förderung steht auch im Zusammenhang mit meinem langjährigen Engagement in der medizinischen Stiftung meines Vaters, seinem stifterischen Lebenswerk“, sagt der Unternehmer Dr. Michael Otto, der den Bau des Kinder-UKE mit einer Spende von 11,6 Mio. Euro unterstützt hat. 

Am Donnerstag, 21. September, beginnt der Umzug bei laufendem Betrieb in den Neubau. Zunächst werden die patientenfernen Bereiche wie Büros im neuen Gebäude eingerichtet. Danach folgen die patientennahen Bereiche wie Stationen und Ambulanzen, die ab Freitag, 29. September, vollständig im neuen Kinder-UKE zu finden sein werden. Insgesamt werden rund 600 Mitarbeiter im Kinder-UKE arbeiten. 

Internetauftritt Kinder-UKE

Erstmals wird es einen eigens für Kinder und Jugendliche gestalteten Internetauftritt des Kinder-UKE (erreichbar über www.kinder-uke.de) geben, der zielgruppengerecht in einer Wimmeloptik die Besonderheiten der Klinik erklärt. Ein Eichhörnchen führt die jungen Patienten und Interessierte durch zentrale Orte des Kinder-UKE; dies soll Hürden und Ängste vor dem Klinikbetrieb abbauen. Die Illustrationen von Alexandra Langenbeck stammen aus dem Wimmelbuch „Was passiert in der Kinderklinik?“ des Verlags und UKE-Kooperationspartners Friedrich Oetinger. Zuweiser und Angehörige finden unter www.uke.de/kinder-uke alle Informationen zum Kinder-UKE. 

Rückfragen der Medien

Julia Offen
Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung
Pressestelle
Telefon: (040) 428 63 – 2322
E-Mail: julia.offen@bwfg.hamburg.de

Saskia Lemm
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf
Pressestelle
Telefon: (040) 7410 - 56061
E-Mail: presse@uke.de