Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung

Recht auf Eheschließung Traut Euch am 1. Oktober 2017 im Hamburger Rathaus

Traut Euch am 1. Oktober 2017 im Hamburger Rathaus

Ob homo-, bi- oder heterosexuell: Ob man in Deutschland heiraten darf, entscheidet zukünftig nicht mehr das Geschlecht, sondern die  Liebe und das Versprechen, in guten wie in schlechten Zeiten füreinander da zu sein. 

Hamburg hat schon früh und als erstes Bundesland im Jahr 1999 mit der Einführung der „Hamburger Ehe“ Wegmarken für die Vielfalt von Lebensweisen gesetzt.

Fast 20 Jahre später tritt nun endlich zum 1.10.1017 „das "Gesetz zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts" in Kraft und ermöglicht auch homo- und bisexuellen Personen, den Menschen ihrer Wahl zu heiraten.  

Anlässlich dieses von vielen langersehnten Ereignisses ruft die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung heiratswillige Paare unabhängig ihrer sexuellen Orientierung auf, sich am 1. Oktober 2017 im Hamburger Rathaus trauen oder eine bestehende Lebenspartnerschaft in eine Ehe umwandeln zu lassen. Im  Anschluss an die persönliche Zeremonie lädt die Zweite Bürgermeisterin, Katharina Fegebank, alle frischvermählten Paare und deren Angehörige zu einem Senatsempfang, um den individuellen wie gesellschaftlichen Gewinn gemeinsam zu feiern. 

Zum Ablauf:

Es werden zehn Paare gesucht, die sich am 1. Oktober 2017 im Rathaus trauen oder ihre bestehende Lebenspartnerschaft in eine Ehe umwandeln lassen möchten. 

Die Trauungen bzw. Umwandlungen in eine Ehe  finden in einem separaten Raum im Hamburger Rathaus durch eine bestellte Standesbeamtin oder einen Standesbeamten statt. Angehörige und Freunde können (bis zu einer begrenzten Anzahl) mitgebracht werden. Im Anschluss an die Zeremonie findet ein kurzer Senatsempfang statt.

Bis spätestens zum 6.September 2017 müssen alle für eine Heirat oder Umwandlung einer  Lebenspartnerschaft in eine Ehe erforderlichen Dokumente beim zuständigen Bezirksamt Hamburg-Mitte vorliegen. 

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe ihrer Personalien, inklusive Anschrift und Telefonnummer, bis zum 28. August 2017 bei der Stabsstelle Gleichstellung und geschlechtliche Vielfalt: gleichstellung@bwfg.hamburg.de.

Übersteigt die Nachfrage die vorhandenen Kapazitäten, entscheidet das Los.


* Die üblichen Gebühren für eine Trauung fallen an