Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Land- und Forstwirtschaft Agrarwirtschaft

Fördern und schützen

Agrarwirtschaft - BWA - FHH

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation ist oberste Landwirtschafts-, Forst-, Jagd- und Fischereibehörde und oberste Landesbehörde für Pflanzenschutz der Freien und Hansestadt Hamburg. Es werden regionale und nachhaltige Konzepte für die Land- und Forstwirtschaft, den Gartenbau, die Jagd, die Pferdezucht und die Fischerei in Hamburg entwickelt und der regionale Anbau und die Vermarktung der Produkte aber auch die tiergerechte Aufzucht und die umweltbewusste Bewirtschaftung der Böden gefördert. Pflanzengesundheitskontrolle und Pflanzenschutzdienst kontrollieren die vegetabilen Handelsgüter beim Im- und Export - insbesondere im Hafen – und führen Kontrollen nach Vorgaben des Pflanzenschutzgesetzes durch. Sie beraten Anwender von Pflanzenschutzmitteln und geben Auskunft zu allen Pflanzenschutzfragen.

Stärkung der Agrarwirtschaft

Es werden sowohl die Förderung klassischer landwirtschaftlicher Investitionsvorhaben, als auch die Förderung einer Vielzahl darüber hinausgehender wirtschaftlicher Aktivitäten betreut.

Sicherung des ländlichen Raums

In Metropolregionen gibt es konkurrierende Nutzungsansprüche an die vorhandenen Flächen. Dies geschieht im Rahmen der städtebaulichen Planung und dem Flächenmanagement und durch Projekte, die zu einer Verbesserung des Images und durch eine Förderung der Identität zur Sicherung des ländlichen Raums beitragen. Zum Referat Planung und Landentwicklung.

Obst, Gemüse- und Zierpflanzen, Landwirtschaft und Wald

Hamburg verfügt über eines der größten geschlossenen Unterglasanbaugebiete für Gemüse- und Zierpflanzen Deutschlands, die Land- und Forstwirtschaft umfasst rund 20.000 Hektar und im Hamburger Teil des größten geschlossenen Obstbaugebietes Nordeuropas sind rund 140 Betriebe auf 1.400 Hektar tätig. Fragen zu Zertifizierungen, zu Ausgleichsregelungen, zu Fördermöglichkeiten und Vorschriften – verstärkt im ökologischen Landbau -  werden im Referat Gartenbau, Land- und Waldwirtschaft beantwortet.

Jagd, Fischerei und Pferdezucht

In Hamburg kann man jagen, fischen und züchten. Wir verbinden das Jagdrecht mit dem Schutz des Eigentums, der Wildpflege und der Erhaltung der Artenvielfalt. Auf alle Fragen zu Fischerei, Fischverarbeitung, Fischvermarktung und Fischgroßhandel erhalten Sie im zuständigen Referat eine Antwort. Pferderennen, öffentliche Leistungsprüfungen und nicht zuletzt Pferdewetten tragen einen Teil zur Pferdezucht bei. Zum Referat Jagd, Fischerei und Pferdezucht.

Pflanzenschutz

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation ist oberste Landesbehörde für den Pflanzenschutz. Die Abteilung Agrarwirtschaft überprüft die Fachkontrollen und die Aufgabenerfüllung der Durchführungsorgane und ist gegenüber dem Bund und der Europäischen Union die verantwortliche Ansprechpartnerin. Im Rahmen der Pflanzengesundheitskontrolle stellt der Hafen mit seinen Im- und Exporten die für Hamburg wirtschaftlich bedeutendste Aufgabe dar. Es werden Kontrollen von vegetabilen Handelsgütern und Pflanzenschutzmitteln beim Im- und Export, Kontrollen nach den Vorgaben des Pflanzenschutzgesetzes, Feldversuche, Beratungen zu Pflanzenkrankheiten und -schädlingen sowie zum sachgerechten Umgang mit Pflanzenschutzmitteln durchgeführt. Zum Pflanzenschutzamt.

Downloads

Agrarwirtschaft