Cap San Diego Museumsschiff im Hamburger Hafen

Die Cap San Diego ist ein ausrangierter Stückgutfrachter und liegt als Museumsschiff an der Überseebrücke im Hamburger Hafen.

1 / 1

 Cap San Diego

Adresse
Überseebrücke 1, 20459 Hamburg
Öffnungszeiten
Täglich 10 bis 18 Uhr
Öffentliche Verkehrsmitte
U3, S1, S2, S3 Haltestelle Landungsbrücken, Haltestelle Baumwall
Parkplätze:
Parkdeck St. Pauli (Bei den St. Pauli Landungsbrücken 4), Tiefgarage am Michel

Fahrtüchtiges Museumsschiff 

Falls die Cap San Diego mal nicht da ist – die aktuelle Position im Schiffsradar

Zu Beginn der 80er Jahre lösten Containerschiffe die meisten Frachtschiffe ab. So wurde der Stahlgigant Cap San Diego ausrangiert, aufgekauft und zum Museumsschiff im Hamburger Hafen umfunktioniert. Im Gegensatz zur benachbarten Rickmer Rickmers ist die Cap San Diego jedoch noch seetüchtig und schippert, etwa zum Hafengeburtstag, die Elbe entlang. Seit dem Jahr 2003 steht die Cap San Diego unter Denkmalschutz. 

Ein Frachtschiff auf großer Reise

Wegen des markant weißen Anstrichs wird das Schiff auch "Weißer Schwan des Südatlantiks" genannt. In 1961 erbaut, fuhr der Frachter zwanzig Jahre lang über hundert Mal nach Südamerika. Verschifft wurden einst Autos und Maschinen. Mit der Rückreise kamen Fleisch, Kaffee und Textilien in die Hansestadt. 

Schlafen an Bord der Cap San Diego

Besucher haben die Möglichkeit, in original Einzel- und Doppelkabinen oder in den ehemaligen Räumen des Kapitäns auf dem "weltgrößten seetüchtigen Museums-Frachtschiff" zu übernachten. Am Morgen kann unter Voranmeldung im Bord-Bistro gefrühstückt werden.

Schwimmender Hochseilgarten

Wer schwindelerregende Höhen mag, kann sich im schwimmenden Hochseilgarten von Mast zu Mast hangeln. In bis zu 18 Metern Höhe und damit fast 30 Meter über dem Wasserspiegel können hier Schulklassen, Seminar- und Tagungsgruppen ihren Teamgeist unter Beweis stellen.

Führungen, Ausstellungen und mehr

Das ganze Schiff steht dem Besucher offen – ein Audio Guide führt erlebnisorientiert über das Schiff. Doch auch 90-minütige Führungen durch alle Schiffsräume werden in den verschiedensten Sprachen angeboten. An den Wochenenden zählen Funkvorführungen zu den Attraktionen des weißen Schwans. Es gibt zudem zwei Dauerausstellungen an Bord mit den Themen "Ein Koffer voller Hoffnung" und "Stückgut- und Containerschifffahrt" sowie temporäre Sonderausstellungen in den Sommermonaten. Lesungen, Konzerte, Theater und Kinderveranstaltungen runden das kulturelle Programm ab.

article
1086318
Museumsschiff im Hamburger Hafen
Die Cap San Diego ist ein ausrangierter Stückgutfrachter und liegt als Museumsschiff an der Überseebrücke im Hamburger Hafen.
http://www.hamburg.de/cap-san-diego/
20141124 20:37:26
http://www.hamburg.de/image/1168130/1x1/150/150/4039b61ed44598330c900560840df1d9/Dz/cap-san-diego-07.jpg