POL-HH: 121119-6. Zivilfahnder nehmen Tankstellenräuber in Hamburg-Hausbruch fest

   

Hamburg (ots) - Tatzeit: 18.11.2012, 22:05 Uhr

Tatort: Hamburg-Hausbruch, Neuwiedenthaler Straße

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 47 haben gestern Abend drei Tatverdächtige im Alter von 24, 25 und 36 Jahren vorläufig festgenommen, denen ein Raub auf eine Tankstelle vorgeworfen wird.

Zwei der Tatverdächtigen (24 und 36 Jahre) betraten gestern Abend maskiert und unter Vorhalt einer Waffe die Tankstelle in der Neuwiedenthaler Straße. Der 20-jährige Mitarbeiter wurde in das Büro der Tankstelle gezwungen und musste sich dort auf einen Stuhl setzen. Die beiden Tatverdächtigen brachen zunächst die Kasse auf und hebelten anschließend einen Tresor aus einem Schrank. Der Tresor und diverse Stangen Zigaretten wurden zum Abtransport bereitgestellt.

Beim Verlassen der Tankstelle wurden die Beiden von Zivilfahndern beobachtet und vorläufig festgenommen. Der 36-jährige Tatverdächtige hatte bei seiner Festnahme 650 Euro Raubgut bei sich. Der 24-jährige Tatverdächtige trug eine Gaswaffe am Körper. Er versuchte noch, vor den Beamten zu flüchten. Die Flucht endete jedoch an einer verschlossenen Hintertür der Tankstelle.

In der Nähe des Tatortes fiel den Beamten ein VW Passat auf. Hierbei handelte es sich um das Fahrzeug, mit dem die Tatverdächtigen zur Tankstelle gefahren sind. Im Fahrzeug wurde das Mobiltelefon des 36-Jährigen gefunden. Während der Bewachung des Fahrzeugs erschien ein 25-jähriger Mittäter, um den VW abzuholen. Er wurde ebenfalls vorläufig festgenommen. Das Fahrzeug wurde als Spurenträger sichergestellt.

Alle drei Tatverdächtigen wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen. Es lagen keine Haftgründe vor.

Das Raubdezernat im Landeskriminalamt führt die weiteren Ermittlungen.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de