Gruenspan Legendäre Konzerte - seit 1968

Das Gruenspan rockt! Und das seit über 40 Jahren. Gegründet wurde der Musikclub 1968 an der Großen Freiheit im Hamburger Stadtteil St.Pauli und ist seitdem fester Bestandteil der Kulturszene von Stadt und Stadtteil.

1 / 1

Gruenspan

Gruenspan

Adresse
Große Freiheit 58, 22767 Hamburg
Telefon
040 39909269
E-Mail
info@gruenspan.de
Homepage
Gruenspan
Öffnungszeiten:
unterschiedlich - je nach Veranstaltung
So erreicht ihr das Gruenspan:
S1 / S3 - Station Reeperbahn



Bekannt wurde das Gruenspan vor allem durch Konzerte und Progressive-Rock-Partys. Das Gebäude, das an der Ecke zur Simon-von-Utrecht-Straße steht, fasst 950 Zuschauer und hat eine von den Hamburger Künstlern Dieter Glasmacher und Werner Nöfer gestaltete Außenfassade. Die Geschichte des Gebäudes ist ebenso bewegt wie die des Gruenspan selbst. Sie reicht bis ans Ende des 19. Jahrhunderts, als das Gebäude als „Tanzsalon“ erbaut wurde und später unter dem Namen „Palmengarten“ Bekanntheit erlangte. In den folgenden Dekaden wurde das jetzige Gruenspan mehrmals umfunktioniert u.a. zu einem Hippodrom und zu einem Lichtspielhaus, bis es 1968 dann seine Pforten unter seinem legendären Namen als Musikclub öffnete:

In den folgenden Jahren entwickelte sich das Gruenspan zu einem angesagten Rockclub, verankert im Herzen von Hamburg. Aber auch über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus machte der Musikclubvon sich hören. Zu Weltruhm gelangte das Gruenspan, als es als erster Club Öllichtelemente benutzte. Ende der 1970er Jahre war das Gruenspan ebenso der erste Club weltweit mit eigener Lasertechnik. 1995 wurde das Gebäude umfassend restauriert und bietet mit seinem rustikalen Ambiente, den Säulen und der Empore eine der schönsten und stimmungsvollsten Locations der Stadt.

Gruenspan - Livemusik!

Gruenspan ist live! Vor allem als Liveclub etablierte sich das Gruenspan in Rekordzeit und machte sich so einen Namen auch weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus. Schon unzählige bekannte Stars wie Bryan Adams oder aber Linkin Park und Alice In Chains traten im Gruenspan auf. Sie alle sorgten für legendäre Auftritte und machten den Club so zu einer renommierten Livelocation. Insbesondere das 1998 vom Westdeutschen Rundfunk aufgezeichnete „Rockpalast“-Konzert von R.E.M. hat sich in das Hamburger Musikgedächtnis eingebrannt. Einer Anekdote zufolge gab es in den 80er Jahren sogar eine Schneeballschlacht zwischen Bryan Adams und einem Teil von Nirvana vor dem Gruenspan. Seit jeher bietet der Club natürlich aber auch eine Bühne für aufstrebende Bands und die Stars von morgen auf ihrem Weg nach oben. Die Seele des Gruenspan ist eben die Livemusik!

Lianne La Havas "Green & Gold" live @ Gruenspan

Quelle: Lianne La Havas / youtube.com

Aktuelle Veranstaltungen im Gruenspan anzeigen.

Legendäre Konzerte - seit 1968
Das Gruenspan rockt! Und das seit über 40 Jahren. Gegründet wurde der Musikclub 1968 an der Großen Freiheit im Hamburger Stadtteil St.Pauli und ist seitdem fester Bestandteil der Kulturszene von Stadt und Stadtteil.
http://www.hamburg.de/image/8744530/1x1/150/150/5fdb698aacfdd4e47ea4f66aed21bc7/ME/gruenspan.jpg
20170511 10:44:39