Cyclassics 2014 in Hamburg Weltklasse-Sportler und Jedermänner auf Hamburgs Straßen

Diese Veranstaltung bringt im wahrsten Sinne des Wortes etwas ins Rollen: Bei den Vattenfall Cyclassics am 24. August 2014 traten sowohl Profis als auch Jedermänner in die Pedale.

1 / 1

Cyclassics 2014 in Hamburg

Cyclassics 2014

Hamburg kommt auf Touren – und das auf Weltklasse-Niveau. Bereits seit 1996 werden die Cyclassics in Hamburg ausgetragen. Dieses Jahr ging es am 24. August in die 19. Runde. Der Radsport-Klassiker ist mittlerweile das einzige Profi-Radrennen der höchsten Kategorie (UCI World Tour) in Deutschland. Damit gehört es zu den wichtigsten Eintagesrennen der Welt. Vergangenes Jahr gingen die 18 besten Radteams der Welt an den Start. Das war auch dieses Jahr so, da alle 18 Profi-Teams antraten. Sieger wurde der Norweger Alexander Kristoff vom russischen Team Katusha. „Jetzt ist es mein Lieblingsrennen“, sagte der Sieger nach dem Wettbewerb. Bester Deutscher war Marcel Kittel (Erfurt) vom Team Giant-Shimano auf Platz sechs.
Neben den Profis waren 17 500 „Jedermänner“ am Start, aufgrund des schlechten Wetters 1000 weniger, als im Jahr 2013. An der Strecke feuerten 600 000 Zuschauer die Sportler an
Ein Blick in die Zukunft: Im Jahr 2015 plant man zum Jubiläum (20 Jahre) ein „Facelifting“. Möglich ist eine andere Streckenführung, die auch neue Regionen der Stadt berücksichtigen soll. Zudem überlegt man in Hamburg sich für die Rad-WM 2018 zu bewerben.

Strecke

Die Strecken der Vattenfall Cyclassics führte durch die schönsten Ecken der Hansestadt Hamburg und ihrer Metropolregion. Einen ganzen Tag lang ruht der Verkehr in der Region für den Sport. Nahezu 2000 Helfer von Polizei, Feuerwehr und THW machen den Weg frei. 800 000 Zuschauer tragen die Teilnehmer mit ihrer Begeisterung ins Ziel.

1 / 1

Video 2013: Franzose gewinnt Cyclassics

Quelle: Hamburg1

Interessantes am Rande

Das Weltcuprennen der Profis, das meist kurz nach der Tour de France stattfindet, ist für Fans ein echtes Highlight. Hier können Sie viele ihrer großen Stars hautnah erleben. Jan Ullrich beispielsweise gewann das Rennen 1997, Erik Zabel im Jahr 2001. Und auch in den vergangenen Jahren waren die deutschen Stars regelmäßig bei den Cyclassics dabei.

Hundertausende Fans des Radsports versammeln sich jedes Jahr in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen an der Strecke, wenn die Weltcup-Starter auf ihren Rundkurs von etwa 246 km gehen. Höhepunkt der Strecke sind die Überquerung der Köhlbrandbrücke und die Anstiege auf den Waseberg. Alles Weitere finden Sie unter: VattenfallCyclassics

2417442
Weltklasse-Sportler und Jedermänner auf Hamburgs Straßen
Diese Veranstaltung bringt im wahrsten Sinne des Wortes etwas ins Rollen: Bei den Vattenfall Cyclassics am 24. August 2014 traten sowohl Profis als auch Jedermänner in die Pedale.
http://www.hamburg.de/cyclassics/
http://www.hamburg.de/image/4361880/1x1/150/150/c3cf964ba4d073aacadcf69f97b32c46/cV/img-9030.jpg