Kulturbehörde

Denkmaltag Tag des offenen Denkmals in Hamburg 11.-13. September 2015

1 / 1

Tag des offenen Denkmals in Hamburg, Denkmaltag

Handwerk Technik Industrie

Unter dem Motto „Handwerk Technik Industrie“ fand vom 11. bis 13. September 2015 der Tag des offenen Denkmals in Hamburg statt. 

Hamburg hat zahlreiche Denkmäler, die das Thema vielfältig vermitteln. Das sind nicht nur die Hafenanlagen und Speichergebäude, Schiffe und Kräne. Das sind Brücken und Schleusen, Wassertürme, Viadukte, Bahnhöfe und Stellwerke, aber auch die Bauernhäuser und Windmühlen des Umlandes.

In Hamburg öffnen alljährlich um die hundert Denkmäler ihre Pforten. Verschiedenste Veranstaltungen wie Führungen, Vorträge, Feste, Performances, Familienprogramme und weitere Kulturangebote locken zehntausende Bürgerinnen und Bürger in die Denkmäler der Hansestadt. Oftmals sind diese ansonsten nicht öffentlich zugänglich und nur an diesem Wochenende geöffnet. Viele der gezeigten Denkmäler wurden mit Unterstützung der Stiftung Denkmalpflege Hamburg restauriert oder gar gerettet.

In Hamburg organisieren das Denkmalschutzamt und die Stiftung Denkmalpflege Hamburg die Veranstaltung. Bundesweit wird der Denkmaltag von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert. Er steht als Teil der "European Heritage Days" unter der Schirmherrschaft des Europarats und findet europaweit im September statt.

Links:



Rückfragen:
Dr. Jörg Seifert
Denkmalschutzamt
Tel.: 040 / 428 24 – 707
joerg.seifert@kb.hamburg.de

Irina von Jagow, Sonja Doebler
Stiftung Denkmalpflege Hamburg
Tel.: 040 / 34 42 93
denkmaltag@denkmalstiftung.de
www.denkmalstiftung.de/denkmaltag


Infos zum Tag des offenen Denkmals 2016