MS Artville Urban Art zwischen Hafenindustrie und Inselidylle

Vier Wochen vor dem MS Dockville startet auf dem Festivalgelände im Süden Wilhelmsburgs das MS Artville - eine Open Air-Ausstellung der etwas anderen Art.

1 / 1

MS Artville

MS Artville

Adresse
Alte Schleuse 23, 21107 Hamburg
Termin/e
29. Juli bis 12. August 2017

Eine Open Air-Galerie, die Woche für Woche wächst

Beim MS Artville hängt die Kunst nicht an den Wänden, sondern findet unter freiem Himmel statt. Über drei Wochen leben und arbeiten internationale Künstlerteams aller Disziplinen auf der Elbinsel Wilhelmsburg. Im Spannungsfeld zwischen Hafenindustrie und Inselidyll entstehen zahlreiche Urban Art-Projekte, so dass am Ende fast so etwas wie eine Kunst-Stadt erschaffen wird. Die KünstlerInnen arbeiten jeweils vier Tage lang an ihren Projekten, bevor sie an den Wochenenden präsentiert werden. Auf diese Weise wächst die Open Air-Galerie Woche für Woche. 

Thema 2017: Oasen

Nachdem 2016 21 Künstler aus 10 unterschiedlichen Ländern das Gelände des MS Artville mit ihrer Kunst in eine metaphorische Geisterstadt verwandelten, ist das Thema 2017 organischer. Oasen sind es, um die sich alles drehen wird. Damit sind aber nicht (nur) palmengesäumte Wasser-Reservoirs gemeint, sondern Orte, die vielleicht auf den ersten Blick nicht sofort entdeckt werden. Es wird Oasen als Orte der Kreativität, paradiesische Rückzugsorte und kreative Gegenentwürfe zur restlichem Umwelt zu entdecken geben.

Bildende KünstlerInnen 2017

BENEDETTO BUFALINO (FR) | DANIEL CHLUBA | GLAM (PRT) | INES FIEGERT | L.E.T. | LABOUR FOU | LAPIZ | LUKAS JULIUS KEIJSER (NL) | OKUDA (ESP) | SABEK (ESP) | SEBASTIAN NEUBAUER | SOWATORINI LANDSCHAFT | TINTIN | WANDA THORMEYER (NL)

Eindrücke aus 2016

Die Künstler tauschen sich mit den Besuchern aus

Das Besondere am MS Artville: Die Künstler diskutieren an den Wochenenden ihre Projekte mit den anderen Künstlern und den Besuchern. Dieser kontinuierlich Austausch und gemeinsame Entstehungsprozess ist charakteristisch für das MS Artville. Zusätzlich finden an den Wochenenden Konzerte und Performances statt, die das künstlerische Programm abrunden.

Richtfest am 29. Juli

Der Start des Kunstfestivals wird gefeiert. Am 29. Juli findet das Richtfest statt, die Open Air Galerie-Eröffnung mit Musik von DBakery, Balu Brixton & Candy, Gilberto, Harro Triptrap, Johannes Klingebiel, Kvis, Sofie, Speckmann, Suppe (Soulfood) & Friends. Der Eintritt kostet 5 Euro. Weitere Infos: MS Artville 

Weitere Veranstaltungen

  • Kunstgucken am 30. Juli und 7. August bei freiem Eintritt
  • Das Burgfest am 12. August: ein Fest für und mit Wilhelmsburg. Neben Skatecontest, Workshops und Live-Musik, gibt es einen Flohmarkt und die Kunsthandelszone, bei der eigene Illustrationen, Siebdrucke, oder Comic Art verkauft werden können. Anmelden kann man sich für beide Märkte unter: burgfest@msartville.de

Weitere Infos: MS Artville

Urban Art zwischen Hafenindustrie und Inselidylle
Vier Wochen vor dem MS Dockville startet auf dem Festivalgelände im Süden Wilhelmsburgs das MS Artville - eine Open Air-Ausstellung der etwas anderen Art.
http://www.hamburg.de/image/9051836/1x1/150/150/e8b10a7b48542103bd71b309e5c0b2e5/mT/dsc-4312.jpg
20170629 14:07:58