Hamburger DOM 2016 Winterdom

Drei DOM-Premieren werden mit Spannung auf dem Winterdom erwartet. Neu auf der Sonderfläche: Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen

1 / 1

Hamburger DOM

Hamburger DOM

Adresse
Heiligengeistfeld, 20359 Hamburg
Winterdom 2016
4. November bis 4. Dezember 2016
Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten am Volkstrauertag und Totensonntag
Jeden Mittwoch
Familientag
Jeden Freitag
Feuerwerk
ab ca. 22:30 Uhr

Am 4. November 2016 startet zum dritten und letzten Mal in diesem Jahr das größte Volksfest des Nordens – der 687. Hamburger Winterdom. Für 31 Tage verzaubert der Winterdom seine Besucher mit seinem unverwechselbaren Charme und lockt mit dem verführerischen Geruch von frisch gebrannten Mandeln und würzigem Glühwein. Leuchtende Kinderaugen, leckere Lebkuchenherzen, nostalgisches Flair und rasante Action: Der Winterdom – für viele Besucher die schönste der drei Dom-Veranstaltungen. Denn in der dunklen Jahreszeit kommen die aufwendigen Beleuchtungskonzepte der einzelnen Betriebe besonders gut zur Geltung und die ganze Familie kann den Lichterzauber und das funkelnde Farbenspiel erleben. Aber natürlich lebt der Hamburger Dom auch von seiner einzigartigen Fahrgeschäfts-Mischung aus Nostalgie, Tradition, hochmodernem Actionspaß, und den Neuheiten.

Erstmals mit dabei – die Hamburg-Premieren

  • Big Spin: Bauchkribbeln garantiert bei imposanter Beschleunigung und freiem Fall aus zwölf Metern Höhe
  • Predator: Action und Adrenalin bei unvorhersehbarem Fahrverlauf im Überkopffahrgeschäft
  • Crazy Town: Wer behält den Durchblick im XXL Labyrinth auf vier Ebenen?

DOM-Eröffnung am Freitag, 04. November 2016

Die feierliche Eröffnung des „687. Dommarktes“ übernimmt der Präses der Behörde für
Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Herr Senator Frank Horch. Treffpunkt ist ab 15:30 Uhr im neuen „Dithmarscher Festzelt“, das seinerseits Premiere feiert.
15:45 Uhr: Begrüßung durch Yared Dibaba anschl. Musikstück „Die Stadt mit der Nase im Wind“ - Yared Dibaba begleitet vom „Polizeiorchester Hamburg“ unter der Leitung von Frau Dr. Kristine Helene Kresge
16 Uhr: Eröffnungsrede von Senator Frank Horch
16:15 Uhr: Traditioneller Fassanstich
16:30 Uhr: Grußwort durch Sascha Belli, 1. Vorsitzender des ambulanten Gewerbes und
der Schausteller Hamburg e.V.
16:40 Uhr: Unterhaltungsprogramm: „Land in Sicht“ von „Yared und die Schlickrutscher“

Premiere: Eisvergnügen auf der Sonderfläche

Auf der Sonderfläche inmitten des Hamburger Winterdoms entsteht eine Winterwelt mit einer rund 1.000 qm großen überdachten Eisfläche aus „Echteis“, um den Fahrspaß zu garantieren. Dort können die Besucher erstmals ausgelassen Schlittschuhlaufen, sich beim Eisstockschießen ausprobieren oder über den winterlichen Markt schlendern und je nach Temperatur ein Heiß- oder Kaltgetränk genießen. Abgerundet wird das Winterwonderland mit einem stimmigen Unterhaltungs- und Musikprogramm. Speziell für die kleinen DOM-Besucher findet jeden Mittwoch zwischen 16 und 18 Uhr die Kinderdisco statt. Die Eisstockbahnen können für Geburtstage, Weihnachtsfeiern oder Firmenevents unter www.eisvergnügen.de gemietet werden. Auch alle weiteren Informationen zum Eisvergnügen sowie Preise und Zeiten fürs Schlittschuhlaufen sind auf der Homepage zu finden.

Dithmarscher Festzelt

Das Dithmarscher Festzelt feiert auf dem Winterdom Premiere. Es ist 875 Quadratmeter groß, bietet Platz für 600 Personen und ist ideal für Weihnachts-, Firmen- oder private Feiern. Sitzplätze können unter 04155-811819 reserviert werden. Neben Dithmarscher Bier bietet die Festzelt-Gastronomie passend zum Ambiente rustikale Speisen wie zum Beispiel jeden Sonntag Spanferkel satt, Kasseler oder Kohlwurst mit Beilage, ein Veggie-Menü und natürlich Chicken Nuggets mit Pommes für die Kids. Auch für Stimmung ist gesorgt. Jeden Abend gibt es von 20 bis 23 Uhr Live-Musik oder ein wechselndes Party-Programm- und Unterhaltungsprogramm. Highlight ist die “Sleeper & Techno Party” am Donnerstag, den 17.11. Los geht’s um 15 Uhr und der Eintritt kostet 10 Euro.

Achterbahn-Fans aufgepasst

Gleich vier Achterbahnen sorgen für den Geschwindigkeitsrausch auf dem Winterdom. Und für jedes Alter ist das richtige Tempo dabei.

  • Kuddel der Hai – die Mini-Achterbahn für die ganze Familie
  • Die Wilde Maus – der rasante Klassiker mit den scharfen Serpentinen auf 14 Metern Höhe und Angriff auf die Lachmuskeln
  • Der Rock & Rollercoaster – die temporeiche Berg- und Talfahrt aus 20 Metern Höhe ohne Looping
  • Teststrecke – die Actionfahrt durch 45° Gefälle, 65° Querneigungen und zwei Loopings bei Tempo 80.

Weitere Action-Highlights

Wer neben Tempo auf Schienen DEN Adrenalin-Kick sucht, wird auf dem Winterdom garantiert fündig. Einer der höchsten transportablen Freifalltürme, der SkyFall, ist wieder zu Gast: hier geht’s aus 80 Metern in die Tiefe – freier Fall in die Schwerelosigkeit. Nervenkitzel pur bietet die Konga XXl-Schaukel. Im 120-Grad-Winkel geht’s rauf auf 45 Meter und wieder runter. Ein rasanter Flug durch den Dschungel bei dem 4-fachen der Erdanziehungskraft. Höhe und Tempo vereint das Eclipse: der Riesenpropeller schraubt sich mit 90 km/h hoch auf 50 Meter Höhe. Für einen kurzen Moment können die Fahrgäste den atemberaubenden Ausblick über den DOM und Hamburg genießen, bevor es abwärts geht und die
Mehrfachloopings starten.

Die Klassiker

Traditionell dürfen DOM-Klassiker wie der Original Rotor, das 55 Meter hohe Riesenrad, die Raupenbahn Love Dream oder das Kettenkarussell nicht fehlen. Tradition und Nostalgie wird auf dem Hamburger DOM ganz groß geschrieben und tragen ganz erheblich zu dem einzigartigen Flair des größten Volksfestes des Nordens bei. Dazu zählen auch die Laufgeschäfte. Mit dem Psychodelic, dem Laser Tag, dem Remmi Demmi, dem Omni oder
dem Happy Family gibt es eine besonders bunte Mischung, bei der für jede Generation die richtige Herausforderung dabei ist. Das Encounter ist ebenfalls ein Laufgeschäft, gleichzeitig aber auch eine spektakuläre Simulationsanlage, in der die Begegnung (Encounter) mit der dritten Art zu einem lebendig gewordenen Science-Fiction-Film wird. „Stromausfall!“ heißt es. Der Außerirdische bricht aus. „Wir müssen das Experiment stoppen.“ Doch dafür ist es längst zu spät und der Nervenkitzel beginnt.

Familientag und Feuerwerk

Jeden Mittwoch ist auf dem Hamburger DOM Familientag mit ermäßigten Preisen für die Fahr-, Belustigungs- und Spielgeschäfte. Die DOM-Gastronomie hält ebenfalls preiswerte Angebote für alle Besucher bereit. Highlight ist an jedem DOM-Freitag ab 22.30 Uhr das traditionelle Feuerwerk.

Öffnungszeiten

Montags bis donnerstags von 15.00 bis 23.00 Uhr
Freitags und sonnabends von 15.00 Uhr bis 24.00 Uhr
Sonntags von 14.00 Uhr bis 23.00 Uhr
Sonntag, 13.11. (Volkstrauertag): 15.00 bis 23.00 Uhr
Sonntag, 20.11. (Totensonntag): 15.00 bis 23.00 Uhr

Die nächsten Veranstaltungen

Frühlingsdom 2017: 24. März – 23. April
Sommerdom 2017: 28. Juli – 27. August
Winterdom 2017: 3. November – 3. Dezember