Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Materialien Downloads, Materialien & Links

Downloads, Materialien & Links

Hier finden Sie alle Dateien für den Aktionstag. Drüber hinaus haben wir Materialien zu den Themen berufliche Orientierung, Sozialkompetenzen, Rollenbilder sowie zur Unterrichtsgestaltung zusammengestellt.

Dateien und Übersichten für den Aktionstag

Hintergrundinfos und Erfahrungen aus der Praxis

Wenn Sie sich einen Überblick zu „Was für Jungs!Hamburg / Boys' Day verschaffen möchten, bieten wir Ihnen hier die Dokumentationen zum Projektverlauf in den vergangenen Jahren an (Hinweis: Die Dokumentation Was für Jungs! 2015 und 2016 folgen in Kürze):

Was für Jungs! 2016

Was für Jungs! 2015

Was für Jungs! 2014

Was für Jungs! 2013

Was für Jungs! 2012

Was für Jungs! 2011

  • Dokumentation ohne Anhang (PDF-Datei, 2,1 MB)
  • Anhang zur Dokumentation (PDF-Datei, 4,8 MB)

Was für Jungs! 2010

Weitere Berichte aus den Vorjahren können bei Herrn Alexander Bentheim bestellt werden: wasfuerjungs@aol.com  

Außerdem finden Sie hier:

  • Leitlinien für eine geschlechtsbewusste Jungenarbeit und eine geschlechterbewusste Jungenpädagogik, Hamburg (PDF-Datei, 75 KB)
  • Themenheft des norwegischen Kultusministeriums 2006 „Männer im Kindergarten. Wie man sie anwirbt – und dafür sorgt, dass sie auch bleiben“ (Autorin: Pia Friis, 2006) in der deutschen Übersetzung vom Forschungsprojekt elementar, Innsbruck 2008 (PDF-Datei, 240 KB)
  • Erfahrungen mit Jungen an einem Projektvormittag „Zukunfts- und Lebensplanung“ im Rahmen des bundesweiten GirlsDay 2005 (PDF-Datei, 1,4 MB)
  • Erfahrungen mit einem Jungentag im rheinland-pfälzischen Hermeskeil (PDF-Datei, 1,6 MB)
  • Erfahrungen mit dem "Bergisch-Buddy-Check": Wuppertaler Jungs beweisen soziale Kompetenzen (PDF-Datei, 827 KB)
  • Broschüre „Beruf mit Zukunft: Gesundheits- und Pflegeassistenz“ und weitere Informationen zur Pflegeausbildung
  • Dokumentation zur Tagung „Welche Rolle spielt das Geschlecht bei der Berufswahl?“ (2005)
  • Broschüre „Berufe in Erziehung, Bildung, Pflege - auch was für Jungs!“ der Hamburger Sozialbehörde (2008)
  • Ein Medienkoffer "Frauen und Männer - Gleich geht´s weiter" wurde vom Bundesjugendministerium für Lehrerinnen und Lehrer der 9. bis 12. Klasse konzipiert, um ihnen interessante und realitätsnahe unterrichtliche Hilfen zu den Themen Gleichstellung, Chancengleichheit, Rollenbilder an die Hand zu geben, darunter Filmclips, Tipps für Rollenspiele und Postkarten mit Motiven als Diskussionsanstoß. Der Medienkoffer kann kostenfrei ausgeliehen werden. Darüber hinaus stehen Film und Begleitbroschüre auch als kostenfreier Download zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie hier...

Materialien für den Unterricht

Links: Weiterführende Informationen

  • Das Internetportal www.neue-wege-fuer-jungs.de unterstützt und informiert seit 2004 über Projekte, die Jungen Perspektiven für ihre individuelle Berufs- und Lebensplanung aufzeigen.
  • Die „Initiative Aachener Boys-Day“ ist seit 2003 mit Angeboten für Jungen aktiv.
  • Unter www.sozialpraktikum.de informiert der Arbeiter-Samariter-Bund über Praktika (nicht nur) in sozialen Einrichtungen.
  • Auf der Seite www.social4you.de gibt es viele Informationen, um sich eine Orientierung über soziale Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten zu verschaffen – vor allem in der Arbeit mit alten, kranken und behinderten Menschen. Zahlreiche Infoblätter stehen als Download zur Verfügung.
  • Auf den Seiten des bundesweiten Boys' Day gibt es für viele weitere Informationen ein Downloadcenter und die Möglichkeit einer Materialbestellung.
  • Die Bundesagentur für Arbeit informiert auf ihrem Portal „Typisch Ich!“darüber, dass es „nur einen Weg zum richtigen Beruf gibt: Deinen eigenen.“ Und ermuntert dazu: „Finde einen Beruf, der wirklich zu dir passt.“
  • Das seit Dezember 2016 aktive Portal https://www.klischee-frei.de unterstützt in so genannten „Nationalen Kooperationen“ alle, „die Mädchen und Jungen auf ihrem Weg in den Beruf begleiten, der zu ihren Stärken passt – frei von Geschlechterklischees“ (unter anderem mit einem Erklärfilm dazu, was Berufsorientierungen mit Geschlechterklischees zu tun haben).