Finanzbehörde

Digitales Hamburg E-Government "Made in Hamburg"

E-Government "Made in Hamburg"


 

vergrößern Moderne Stadt im Netz - Hamburgs E-Government Moderne Stadt im Netz. (Bild: Finanzbehörde) Die fortschreitende Digitalisierung verändert die Gesellschaft nachhaltig.  Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen  nutzen die Vorteile schneller digitaler Kommunikation und schaffen eine Erwartungshaltung, der sich auch die Öffentlichen Verwaltungen stellen müssen.

E-Government-Entwicklungen der Hansestadt kommen den Einwohnerinnen und Einwohnern zugute, sind aber auch über die Grenzen der Stadt hinaus gefragt. Länderkooperationen, sorgen nicht nur für eine Verbreitung der eigenen Entwicklungen, sondern sparen auch Kosten.

Im Fokus stehen dabei die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen. Der Einsatz von IT hat unmittelbaren Einfluss auf die Lebensqualität, so werden derzeit rund 70 Dienstleistungen online angeboten. Mit dem Transparenzportal macht Hamburg es allen Interessierten leicht, sich über Verwaltungsinhalte zu informieren und offene Daten zu nutzen. Aber auch nach innerhalb der Verwaltung setzt Hamburg auf die Vorteile der Digitalisierung. Rd. 41.000 standardisierte PC-Arbeitsplätze und der Einsatz innovativer Software tragen dafür Sorge und machen interne Geschäftsprozesse schneller.

Lösungen und Infrastrukturen unterstützen die öffentliche Verwaltung bei einer effektiven und effizienten Abwicklung der Verfahrensabläufe und berücksichtigen zugleich die sich wandelnden Anforderungen der Verwaltungskunden. Ende 2015 hat der Senat seine Strategie „Digitale Verwaltung bis 2020“ beschlossen, deren Kurzfassung Sie hier finden. Zentrale Handlungsfelder und Fragen der Governance werden dort beschrieben. Geplant und betrieben wird die IT-Unterstützung der FHH in einer kooperativen Aufgabenteilung. Zentrale Steuerungsinstanz für übergreifende Infrastrukturen und Budgetierung ist die Finanzbehörde mit einer modernen CIO-Organisation. Die Behörden steuern mit ihren IT-Stellen die dezentralen Anforderungen. Zentraler Dienstleister der FHH ist Dataport als Mehrländeranstalt für den norddeutschen Raum (www.dataport.de).
 

Kontakt: e-government@hamburg.de.