Senatskanzlei

Ehrenbürgerin seit 2009 Loki Schmidt

Im Jahr 2009 hat der damalige Erste Bürgermeister Ole von Beust Loki Schmidt bei einem Festakt im Rathaus zur Ehrenbürgerin der Hansestadt ernannt.

1 / 1

Loki Schmidt

Ole von Beust über die Ehefrau des Altkanzlers Helmut Schmidt, der seit 1983 Ehrenbürger ist: "Sie war nie nur die ‚starke Frau’ im Hintergrund. Sie ist im besten Sinne hamburgisch: bodenständig, ehrlich, humorvoll, hanseatisch zurückhaltend."

Mehr als 200 Gäste waren zu der Feier gekommen, zu der die Geehrte mit ihrem Ehemann Helmut erschien. Prominente Gäste wie der frühere Bürgermeister Henning Voscherau, TV-Moderator Reinhold Beckmann und Fußball-Idol Uwe Seeler – selbst Hamburger Ehrenbürger – gratulierten Loki Schmidt.

Die engagierte Naturschützerin setzte sich seit Jahrzehnten für gefährdete Pflanzen ein. Seit 1980 kürte sie die „Blume des Jahres“ und erhielt seit dieser Zeit viele Auszeichnungen, unter anderem die Ehrendoktorwürde.

Geboren als Hannelore Glaser in Hamburg, studierte sie Pädagogik und war bis 1972 im Hamburger Schuldienst beschäftigt. „Ihren“ Helmut lernte sie schon vor 80 Jahren in der Schule kennen. 1942 heirateten die beiden. Tochter Susanne lebt in England.

In der Zeit der Kanzlerschaft Helmut Schmidts von 1974 bis 1982 musste die Arbeitertochter auf diplomatischen Parkett Repräsentationspflichten übernehmen. Lieber waren ihr allerdings Spaziergänge in der Natur oder das Studieren von Pflanzen im Botanischen Garten.

Bild Loki_Schmidt

Die Verleihung an Loki Schmidt ist die 34. Ehrenbürgerschaft, die die Freie und Hansestadt Hamburg vergeben hat. Mit Loki Schmidt sind vier Frauen Ehrenbürgerinnen, 30 Mal erging die Ehre an Männer. Zuletzt ging die Ehrenbürgerschaft 2007 an John Neumeier, den Direktor des Hamburg Balletts.

Downloads