Bezirk Eimsbüttel

Bebauungsplan-Entwurf Lokstedt 63

Lokstedt 63

Vorhabenbezogener Bebauungsplan-Entwurf Lokstedt 63

Der Bebauungsplan-Entwurf Lokstedt 63 umfasste ursprünglich auch die Flächen des jetzigen Bebauungsplan-Entwurfs Lokstedt 64. Aufgrund des konkreten Vorhabenbezugs auf der ehemaligen P+R-Fläche sind für diesen Teil detaillierte Festsetzungen und Regelungen erforderlich, die nur in einem Vorhabenbezogenen Bebauungsplan berücksichtigt werden können. Daher wurde der Plan in den Vorhabenbezogenen Bebauungsplan Lokstedt 63 und den Angebots-Bebauungsplan Lokstedt 64 geteilt.

Plangebiet

Das Plangebiet umfasst das Grundstück der ehemaligen P+R-Fläche, das derzeit als Containerdorf für die öffentliche Unterbringung von Flüchtlingen genutzt wird.

Planungsziel

Durch den vorhabenbezogenen Bebauungsplan Lokstedt 63 sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Wohnbebauung auf der als Parkplatz ausgewiesenen Fläche (Flurstück 4178) an der Lokstedter Höhe geschaffen werden.

Lage des Plangebiets

Lageplan Bebauungsplan Lokstedt 63



















Geltungsbereich vorhabenbezogener Bebauungsplan-Entwurf Lokstedt 63
(Bezirksamt Eimsbüttel)

Ansprechpartner:

Frau Weigt

Tel.: 040 42801-2016

Frau Häffner

Tel.: 040 42801-3428

Telefax: 040 427903-441

E-Mail: stadtplanung@eimsbuettel.hamburg.de

Aktueller Hinweis

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan-Entwurf Lokstedt 63 hat vom 9. März 2016 bis zum 8. April 2016 ausgelegen.

Downloads