Bezirk Eimsbüttel

Hilfe und Beratung Soziale Dienstleistungszentren

Die Sozialen Dienstleistungszentren gewähren Hilfen für nicht erwerbsfähige Personen, die ihren Lebensunterhalt wegen niedrigen Einkommens nicht allein bestreiten können oder über kein Einkommen verfügen, sowie Grundleistungen für Personen über 65 Jahre.

Bezirksamt Eimsbüttel – Soziale Dienstleistungszentren – FHH

Die Hilfen werden gewährt nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches XII. Dabei geht es auch darum, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Es werden außerdem Hilfen zur Gesundheit, Eingliederungshilfen für Menschen mit Behinderungen, Hilfe zur Pflege, Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten, Hilfe in anderen Lebenslagen sowie Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz gewährt.

Die Hilfen erhalten Sie in den Sozialen Dienstleistungszentren:

Bereits in unserem Empfangsbereich des Sozialen Dienstleistungszentrums Eimsbüttel werden kleinere Anliegen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schnell und unkompliziert erledigt. Bei Bedarf können Sie hier auch Gesprächstermine mit den Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern der verschiedenen Abteilungen vereinbaren.

Leiterin des Sozialen Dienstleistungszentrums Eimsbüttel und des Fachamtes Grundsicherung und Soziales ist:
Frau Förster
Tel.: +49 40 428 01-2061
E-Mail: sdz-eimsbuettel@eimsbuettel.hamburg.de

Leiter des Sozialen Dienstleistungszentrums Lokstedt ist:
Herr Vosteen
Tel.: 040 42801-4717
E-Mail: sdz-lokstedt@eimsbuettel.hamburg.de

Leiter des Sozialen Dienstleistungszentrums Stellingen ist:
Herr Ehlers
Tel.: 040 42801-5267
E-Mail: sdz-stellingen@eimsbuettel.hamburg.de

Darüber hinaus erhalten Sie im Sozialen Dienstleistungszentrum Eimsbüttel für folgende Bereiche Hilfe und Beratung für den gesamten Bezirksamtsbereich nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches und anderer Leistungsgesetze:

  • Für Bürgerinnen und Bürger, die Mietschulden haben oder von Wohnungskündigung, Räumungsklagen oder bevorstehenden Räumungen betroffen sind, wird die Fachstelle für Wohnungsnotfälle tätig.
  • Zur Vermittlung von Sozialwohnungen an anerkannte Wohnungsnotfälle und die Erteilung von Berechtigungsbescheinigungen für Wohnungssuchende wenden Sie sich an die Abteilung Wohnberechtigungsscheine.
  • Wohngeld in der Wohngeldabteilung.
  • Bürgerinnen und Bürger erhalten durch das Beratungszentrum für ältere, pflegebedürftige und körperbehinderte Menschen Beratung und seniorengerechte Hilfen.
  • Pflegestützpunkt
  • Elterngeld in der Abteilung Elterngeld.
  • Für Kinder, deren Unterhaltsanspruch nicht sichergestellt ist, bewilligt das Jugendamt Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz in der Abteilung Unterhaltsvorschuss.
  • In der Abteilung Kindertagesbetreuung erhalten Sie, neben der Ausgabe der  Kita-Gutscheine und der Kostenbeitragsberechnung, Beratung in allen Fragen der Kindertagesbetreuung und Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Platz.                                                                                                  Beratung und Vermittlung von Tagespflegeplätzen erhalten Sie durch die Tagespflegebörse, die auch Genehmigungen für die Tätigkeit als Tagespflegeperson erteilt und Sie für diese Aufgabe durch Qualifizierungsmaßnahmen vorbereitet. Die Tagespflegebörse gehört zur Abteilung Kindertagesbetreuung.