Bezirk Eimsbüttel

Stadtplanung Beteiligungsverfahren „Lokstedt 2020“

Lokstedterinnen und Lokstedter haben ihre Perspektive zur zukünftigen Stadtteilentwicklung eingebracht.

Bezirksamt Eimsbüttel - Lokstedt - FHH - hamburg.de

Lokstedt ist ein lebenswerter Stadtteil und soll es auch weiterhin bleiben. Aus diesem Grund haben Politik und Verwaltung ein Beteiligungsverfahren initiiert, das die Teilnahme an zwei zusammenhängenden Workshops im April und Mai 2017 von zufällig ausgewählten Lokstedterinnen und Lokstedtern vorsah. Welche Themen bewegen die Lokstedterinnen und Lokstedter und wie soll sich Lokstedt unter dem Aspekt des anhaltenden Wohnungsneubaus zukünftig entwickeln? Dieser und weiterer Fragen wurde im Beteiligungsverfahren „Lokstedt 2020" nachgegangen. Die Ergebnisse werden nun der Öffentlichkeit präsentiert.

Zur öffentlichen Abschlussveranstaltung lädt das Bezirksamt Eimsbüttel, Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung ein am

5. Juli 2017

von 19 bis 21 Uhr

in die Aula der Grundschule Hinter der Lieth

Hinter der Lieth 61, 22529 Hamburg.

Bezirksamtsleiter Kay Gätgens wird alle interessierten Bürgerinnen und Bürger begrüßen.

Kay Gätgens: „Über die Mitwirkung der Lokstedterinnen und Lokstedter habe ich mich auch aus dem Grunde gefreut, weil ich es als nicht selbstverständlich ansehe, sich für den eigenen Stadtteil mit Zeit und Energie einzubringen! Dies ist immer ein Geschenk an die Gemeinschaft.“

Ziel des Verfahrens war und ist es, möglichst viele Lokstedter Bürgerinnen und Bürger an der Entwicklung des eigenen Stadtteils zu beteiligen. Es wurde dabei ein offener Dialog geführt und ein vielseitiges Themenspektrum angesprochen.

Mehr Informationen zum Projekt:

www.hamburg.de/eimsbuettel/projekte/8333364/lokstedt-2020/