Freie und Hansestadt Hamburg

Chance und Verpflichtung Energiewende made in Hamburg

Hamburgs Energiewende. Jetzt für die Zukunft - so lautet das Motto des Hamburger Senats. Er treibt den Umbau der Energieversorgung voran und setzt dabei auf drei strategisch entscheidende Bereiche.

Energiewende made in Hamburg

Logo Energiewende Für Hamburg ist die Energiewende Chance und Verpflichtung zugleich. Mit ihren 1,79 Millionen Einwohnern und ihrer leistungsfähigen Wirtschaft braucht die Stadt viel Strom und Wärme. Deshalb muss sie ihren Beitrag zum Erreichen der deutschen Klimaziele leisten und ihren CO2-Ausstoß bis Mitte des Jahrhunderts um mindestens 80 Prozent senken.

Als großes Handels-, Industrie- und Dienstleistungszentrum eröffnen sich ihr dabei zugleich glänzende Möglichkeiten: Hamburg nutzt den Innovationsschub eines neuen Energie-Zeitalters und wird zu einem großen Gewinner der Energiewende werden. In Deutschland wie auch international.

Höhere Effizienz, modernere Netze und mehr Erneuerbare Energien

Energiewende jetzt - so lautet deshalb das Motto des Hamburger Senats. Er treibt den Umbau der Energieversorgung voran und setzt dabei auf drei strategisch entscheidende Bereiche:

  • Mehr Energieeffizienz: Weniger ist manchmal mehr. Den Energieverbrauch zu senken und die Strom- und Wärmeversorgung der Stadt effizienter zu machen, ist der klügste Klimaschutz.
  • Zukunftsfähige Netze: Neue Energie braucht Strom-, Gas- und Wärmenetze. Hamburg macht seine Infrastruktur fit für die Zukunft, insbesondere im so wichtigen Fernwärme-Sektor
  • Ausbau Erneuerbarer Energien: Hamburg benötigt mehr Energie aus Wind, Sonne, Biomasse und Erdwärme. Die Erschließung grüner Energiequellen hat für die Stadt überragende Bedeutung.

Rückkauf der Energienetze

Seit dem Zustandekommen des Volksentscheids zum Rückkauf der Energienetze (Strom- und Gasverteilnetze sowie die Fernwärmeversorgung) im September 2013 arbeitet der Senat mit voller Kraft an der Umsetzung. Die Verträge zur vollständigen Übernahme des Stromverteilnetzes und der Option zum Erwerb der Fernwärmeversorgung- zwischen der Freien und Hansestadt Hamburg und der Vattenfall-Gruppe wurden im Januar 2014 unterzeichnet.

Stadt, Bürger und Unternehmen beteiligen sich an dem Projekt

Kleine und große Firmen, Bürger und öffentliche Verwaltung tragen auf vielfältige Weise zur Hamburger Energiewendebei und ebnen der Hansestadt den Weg in eine klimaschonende Zukunft. Sie investieren in innovative Energiesparmaßnahmen, finanzieren Windkraft- und Solaranlagen, bauen moderne Biomassekraftwerke, treiben die energetische Sanierung alter Gebäudebestands voran und erproben neue Formen der Mobilität.

Auch der städtische Energieversorger HAMBURG ENERGIE geht mit innovativen Projekten voran: Die Windkraftanlage auf dem Energieberg Georgswerder, Bürgerbeteiligungsmodelle bei Photovoltaik-Projekten und nicht zuletzt die Wärmeversorgung des Weltquartiers in Wilhelmsburg mit Wärme aus erneuerbaren Quellen sind Beiträge zur Hamburger Energiewende.

Und auch der Senat selbst ist mit zahlreichen Maßnahmen und innovativen Energiekonzepten aktiv. Dazu zählen zum Beispiel Projekte, die im Rahmen der erfolgreiche Internationalen Bauausstellung oder im Hamburger Hafen im Projekt smartPort Energy realisiert wurden und werden.

Infografik Hamburger Energiewende