Fahrschule Hamburg In die Gänge kommen

Ob Fahranfänger oder Wiedereinsteiger, das breite Angebot an Fahrschulen in Hamburg holt Sie dort ab, wo Sie gerade stehen. Und das in vielen Sprachen. 

Fahrschule Hamburg

Mobile Freiheiten im Alltag 

Bei der Entscheidung, den Führerschein zu machen, spielen viele Gründe eine Rolle, und das unabhängig vom Alter des Antragsstellers. Für viele gehört der Führerschein einfach zum 18. Geburtstag und zur Mündigkeit dazu. In ländlichen Regionen ohne ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz ist der Führerschein zudem vielerorts notwendig, um in Beruf und Freizeit wendig und flexibel sein zu können. Andere benötigen die Fahrerlaubnis für ihr Berufsbild oder die Berufsausübung oder können sich Situationen in der Zukunft vorstellen, in denen der Besitz der Fahrerlaubnis von Vorteil für die eigene Erwerbsbiografie ist.

Für eine andere Gruppe Fahrwilliger bedeutet der Führerscheinbesitz Unabhängigkeit, Flexibilität und Mobilität zu jeder Zeit und an jedem Ort. Übers Wochenende Freunde in einer anderen Stadt besuchen, den Hund im entlegenen Wald Gassi führen, auf dem Weg zur Arbeit noch ein paar Minuten für sich haben, den Termin bei der Physiotherapie zeitnah wahrnehmen oder die Kinder zum Sportverein bringen, es gibt viele Gründe, den Führerschein zu machen und viele Gelegenheiten, ihn zu nutzen.

In Großstädten wie Hamburg steht – bei entsprechender finanzieller oder anderer Gegenleistung – mit diversen Autovermietungen und Carsharing Projekten jedem zu jeder Zeit fast jedes Auto zur Verfügung. Ein eigenes Auto benötigt man für die kleinen und größeren auto-mobilen Freiheiten also nicht unbedingt, wohl aber eine gültige Fahrerlaubnis.

Mit Ratenzahlung zum Schnellkurs in die Fahrschule 

Das Angebot an Fahrschulen, aus dem der interessierte Fahrschüler in Hamburg auswählen kann, steht dem an Autovermietungen und Carpools in nichts nach. In fast allen Stadtteilen gibt es gleich mehrere Fahrschulen, die Führerscheinbewerber sicher durch den theoretischen wie praktischen Teil der Vorbereitung zur Führerscheinprüfung lotsen. Bei der Wahl der Fahrschule lohnt sich ein genauer Blick auf die Angebote der infrage kommenden Unternehmen. Zur Wahl steht nicht nur das Traumauto, auf dem in den praktischen Unterrichtseinheiten geübt werden soll, sondern auch andere Serviceleistungen spielen für Sie womöglich bei der Vorbereitung auf die Führerscheinprüfung eine Rolle. 

Als Fahrschüler haben Sie die Wahl zwischen u. a. 

  • verschiedenen Führerscheinklassen
  • verschiedenen Fahrzeugmodellen
  • Gangschaltung oder Automatik 
  • normalem Kurs oder Intensivkurs (u. a. in Urlaubs- oder Ferienzeit)
  • unterschiedliche Finanzierungsmodelle wie z. B. Ratenzahlung 
  • Theorieunterricht am Abend oder am Vormittag
  • deutschsprachigem und anders sprachigem Unterricht (u. a. in türkisch, englisch, spanisch, russisch)
  • gemischten Kursen oder reinen Frauenkursen 
  • Zusatzangeboten wie Kinderbetreuung während der Unterrichtseinheiten oder kostenlosem Coaching gegen Prüfungsangst

Wenn es um die Finanzierung der Unternehmung "Führerschein" geht, ist ein Blick auf die Preisgestaltung der einzelnen Fahrschulen besonders wertvoll. Ratenzahlung macht den Führerschein für so manchen sicherlich erst finanzierbar, und auch bei den Preisen für Fahrstunden und bei den von der Fahrschule veranschlagten Anmeldegebühren zur mündlichen und zur praktischen Prüfung gibt es Unterschiede, die z. B.  je nach Anzahl der zum Bestehen der Führerscheinprüfung benötigen Fahrstunden positiv oder negativ zu Buche schlagen. Der Gesetzgeber verlangt mindestens 12 Stunden praktischen Unterricht und die Präsenz bei 14 Theorieeinheiten. Meistens werden allerdings erheblich mehr Fahrstunden für eine optimale Vorbereitung auf die praktische Prüfung benötigt, so dass sich auch augenscheinlich geringe Preisunterschiede am Ende bemerkbar machen. 

Einige Fahrschulen übernehmen auch lästige Behördengänge, fertigen die für die Anmeldung zum Führerschein notwendigen biometrischen Passbilder gleich vor Ort in der Fahrschule an oder lassen Interessierte bei einer Unterrichtseinheit Theorie "schnuppern". Auch der gesetzlich geforderte Erste-Hilfe-Kurs kann in ganz unterschiedlichen Settings absolviert werden.

Hier, wie in allen Fragen rund um die Fahrerlaubnis, lohnt ein genauer Blick auf das Lehrangebot und die Ausstattung des Anbieters und, falls nötig, der Blick über den Tellerrand des eigenen Stadtteils. Es gilt, das passende Angebot herauszufiltern oder zusammenzustellen. Spaß machen soll die Vorbereitung auf die Führerscheinprüfung auch!

Button Fahrschule

Auffrischung und Begleitetes Fahren mit 17 in der Fahrschule

Sehr viel weniger freiwillig als die Anmeldung zur Führerscheinprüfung, aber umso verbindlicher ist die Teilnahme an FES-Seminaren oder ASF-Seminare für diejenigen Fahrer, deren Fahrerlaubnis aufgrund mehrfacher gewichtiger Verfehlungen im Straßenverkehr auf dem Spiel steht. Mit dem Besuch eines FES-Kurs (Verkehrspädagogisches Seminar im Fahreignungssystem) oder eines ASF-Kurs (Aufbauseminar für Fahranfänger) können die von der Fahrerlaubnisbehörde zur Seminarteilnahme verpflichteten Betroffenen Punkte in Flensburg abbauen bzw. der Verpflichtung zur Nachschulung nachkommen. Da diese Kurse kostenpflichtig – und im Fall der FES-Kurse recht hochpreisig – sind, lohnt sich auch hier der Vergleich einzelner Anbieter bzw. das Einholen verschiedener Angebote. 

Für Wiedereinsteiger oder Fahrängstliche halten die Hamburger Fahrschulen ebenfalls Lösungen bereit. In einem Schulfahrzeug mit Doppelpedalerie oder im eigenen Wagen lassen sich verschütt geratene Fahrkenntnisse bei entsprechender fachmännischer Anleitung leicht auffrischen und auch Ausformungen von Fahrangst können durch einige wenige Stunden begleiteter Fahrpraxis deutlich gemildert werden. Und für die ganz ungeduldigen Fahranwärter, denen der eigene 18. Geburtstag in ganz weiter Ferne erscheint, gibt es mit den Angeboten zum "Begleiteten Fahren mit 17" eine zeitgemäße Lösung. Dem Traum von individueller Freiheit und Mobilität steht so weder zu einem ganz frühen, noch zu einem späteren Zeitpunkt etwas im Wege.

Also ran ans Steuer und rauf auf die Straße – die Hamburger Fahrschulen stehen Ihnen bei Ihrem Anliegen zur Seite! 

Alle Fahrschulen in unserem interaktiven Stadtplan

Karte

In die Gänge kommen
Ob Fahranfänger oder Wiedereinsteiger, das breite Angebot an Fahrschulen in Hamburg holt Sie dort ab, wo Sie gerade stehen. Und das in vielen Sprachen. 
http://www.hamburg.de/image/4491292/1x1/150/150/e3ef819199d2b96ded58df5328ed9fa9/GJ/fahrschule-bild.jpg
20160825 11:43:53