Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Hamburger Allianz für Familien Auszeichnung für familienfreundliche Personalpolitik

43 Hamburger Unternehmen erhalten das Hamburger Familiensiegel

Im Rahmen einer Feierstunde wurden heute im Museum der Arbeit insgesamt 43 kleine und mittelgroße Hamburger Unternehmen für ihre familienfreundliche Personalpolitik mit dem Hamburger Familiensiegel ausgezeichnet. Die Urkunden wurden durch Spitzenvertreter der Hamburger Allianz für Familien überreicht.

1 / 1

Auszeichnung für familienfreundliche Personalpolitik

„Hamburg ist auf dem Weg, die familienfreundlichste Stadt in Deutschland zu werden. Der Ausbau der Kita-Plätze gelingt dank des flexiblen Kita-Gutscheinsystems entsprechend des Bedarfs und die kostenlose Grundbetreuung schafft nicht nur einen frühen Zugang zu Bildung – unabhängig vom Geldbeutel der Eltern, sondern stärkt die Erwerbschancen der Eltern ebenso wie die Ganztagsbetreuung an den Schulen. Selbstverständlich gehören auch gute Arbeitsbedingungen in den Betrieben zur Familienfreundlichkeit einer Stadt, damit Beschäftigte Familie und Beruf bzw. Pflege und Beruf miteinander vereinbaren können. Dieser Aufgabe stellen sich mehr und mehr Unternehmen. Eine familienfreundliche Personalpolitik ist ein wichtiger Faktor im Wettbewerb um gut ausgebildetes Personal. Die mit dem Familiensiegel ausgezeichneten Unternehmen stechen hier in besonderer Weise hervor“, erklärt Staatsrat Jan Pörksen.

„In Zeiten, in denen Fachkräfte rar sind, müssen die Unternehmen Strategien entwickeln, wie sie gute Bewerber gewinnen und auch halten können. Familienfreundliche Maßnahmen sind dazu ein ganz hervorragendes Mittel. Gerade diese Maßnahmen werden von den jungen Fach- und Führungskräften auch immer stärker nachgefragt, übrigens nicht nur von Frauen, sondern zunehmend auch von Männern. Und Familienfreundlichkeit in den Unternehmen hat noch einen weiteren Effekt: Sie ist in vielen Fällen die Voraussetzung dafür, dass Frauen Karriere machen können“, betonte Corinna Nienstedt, Geschäftsführerin der Handelskammer Hamburg.

Hjalmar Stemmann, Vizepräsident der Handwerkskammer Hamburg, erklärt: „Wir zeichnen Unternehmen aus, die eine familienfreundliche und damit eine sehr kluge Personalpolitik machen. Väter und Mütter kennen wir als verantwortungsbewusste Organisationstalente des Alltags. Jeder Betrieb kann sich solche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nur wünschen. Umgekehrt wünschen sich Beschäftigte mit Kindern ein familienfreundliches Arbeitsklima. 90 Prozent von ihnen geben das als mindestens ebenso wichtig an wie eine angemessene Bezahlung. Wir brauchen eine flexible und familientaugliche Organisation der Arbeit, um die sozialen und ökonomischen Herausforderungen der Zeit zu bewältigen. Für das Handwerk ist das nichts Neues. Das Handwerk setzt von jeher auf zufriedene Beschäftigte, die gern im Betrieb sind und gern im Betrieb bleiben möchten.“

Im Handwerk bieten 86 Prozent der Betriebe familienfreundliche Arbeitszeitmodelle an. Das können Teilzeitregelungen sein, Arbeitszeitkonten oder andere Formen flexibler Tages- und Wochenarbeitszeiten. Weitere Maßnahmen der Mitarbeiterbindung sind ein langsamer Wiedereinstieg nach der Elternzeit, Unterstützung bei der Kinderbetreuung oder die Möglichkeit, Angehörige zu pflegen.

vergrößern Logo Familiensiegel (Bild: Hamburger Allianz für Familien) Die „Hamburger Allianz für Familien“ ist eine Initiative des Hamburger Senats, der Handelskammer Hamburg und der Handwerkskammer Hamburg, gegründet 2004 mit dem Ziel, gemeinsam Hamburg zu einer familienfreundlichen Stadt zu machen. Das Projekt „Hamburger Familiensiegel“ hat bundesweit Beachtung gefunden.

Mehr Informationen zum „Hamburger Familiensiegel“ unter www.hamburg.de/familiensiegel.

Rückfragen der Medien

Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration
Marcel Schweitzer | Pressesprecher
Hamburger Straße 47 | 22083 Hamburg
Tel.: +49 40 42863 2889 | M +49 160 88 12 567
marcel.schweitzer@basfi.hamburg.de
www.hamburg.de/basfi

Handelskammer Hamburg
Jörn Arfs I Pressesprecher
Adolphsplatz1 I 20457 Hamburg
Tel.: +49 40 36138 302 I M +49 1520 9350 266
joern.arfs@hk24.de
www.hk24.de

Handwerkskammer Hamburg
Ute Kretschmann | Pressesprecherin
Holstenwall 12 | 20355 Hamburg
Tel.: +49 40 35905-227 | M +49 175 7226948
ute.kretschmann@hwk-hamburg.de
www.hwk-hamburg.de


Downloads