Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Hilfe für Familien Beratung und Unterstützung

In jeder Familie können vielfältige Probleme auftreten. In Hamburg gibt es eine Reihe von Angeboten und Einrichtungen, die Familien bei Problemen unterstützen und Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder beraten.

Beratung Hilfen Familien Hamburg

Beratungsstellen und Online-Hilfe

Weitere Angebote zu speziellen Themen

  • Hamburger Eltern können über ihr Jugendamt kostenlos Elternbriefe beziehen, die Hinweise zu Entwicklungs- und Erziehungsfragen enthalten.
  • Die Mütterberatungsstellen der Hamburger Bezirksämter unterstützen die Gesundheitsvorsorge von Säuglingen und Kleinkindern. Sie bieten ärztliche Untersuchungen an und beraten zum Beispiel bei Fragen zur Pflege und Ernährung und zur Entwicklung des Kindes.
  • Mütterkuren und Mutter-Kind-Kuren: Mütter sind in ihrem Alltag vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Überlastungen können Erschöpfung sowie körperliche und psychische Erkrankungen verursachen, chronische Krankheiten können dazu führen, dass Müttern die Bewältigung der Anforderungen von Familie und Beruf zunehmend schwerer fällt. Die Mütterkuren bzw. Mutter-Kind-Kuren unterstützen Sie dabei, Ihre Gesundheit zu stärken und neue Kraft zu schöpfen.
    Wenden Sie sich an eine der Beratungsstellen des Müttergenesungswerks in Hamburg
  • Das Väterzentrum Hamburg berät Väter rund um das Thema Vaterschaft und Familie.
  • Bei allen schulischen Problemen in allgemeinbildenden Schulen helfen die Regionalen Bildungs- und Beratungszentren (ReBBZ; früher REBUS) der Schulbehörde. Bei Problemen in Berufsschulen wenden Sie sich bitte an das Beratungs- und Unterstützungszentrum Berufliche Schulen (BZBS)
  • Bei Suchtproblemen stehen die Einrichtungen der Suchtberatung zur Verfügung.
  • Bei dem Verdacht auf sexuellen Missbrauch helfen in Hamburg mehrere Einrichtungen.
  • Kinder und Jugendliche, die aufgrund familiärer und schulischer Belastungen oder wegen Entwicklungsverzögerungen besondere Hilfe und Unterstützung benötigen, können vierwöchige "Früh einsetzende entwicklungsfördernde Hilfen" erhalten.
  • Die bundesweit tätige Beratungsstelle Radikalisierung berät Sie, wenn Sie sich sorgen, dass ihr Kind sich möglicherweise islamistisch (salafistisch) radikalisiert. 

Informationen für jeden Bezirk

Damit Eltern sich über das Angebot an Beratungsstellen, Bildungsstätten und weiteren Einrichtungen in ihrer Nähe informieren können, hat die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration für jeden Hamburger Bezirk ein Faltblatt herausgegeben.

Die Faltblätter bieten kompakte Informationen und enthalten wichtige Adressen und Telefonnummern.

Informationen in mehreren Sprachen 

Die Adressen und Kontaktdaten von Beratungsstellen und Treffpunkten für Familien mit kurzen Hinweisen in sechs weiteren Sprachen sind in der Broschüre „Beratung und Unterstützung für Familien in Hamburg“ zusammengestellt.