Finanzbehörde

Hamburg richtig steuern Strategische Neuausrichtung des Haushaltswesens (SNH)

Strategische Neuausrichtung des Haushaltswesens (SNH)

SNH LogoIm Jahr 2003 hat der Senat mit dem Beschluss zur Einführung  der kaufmännischen Buchführung  in der Verwaltung den Grundstein für ein ressourcenverbrauchs-orientiertes Finanz- und Rechnungswesen gelegt. Nach der Einführung der Doppik als Methode der Rechnungslegung wurde im Jahr 2006 damit begonnen auch die Haushaltsplanung, -steuerung und -bewirtschaftung auf das kaufmännische System und einen ergebnisorientierten Produkthaushalt umzustellen. Mit dem Bürgerschaftlichen Ersuchen vom 23. November 2011 (Drucksache 20/2363) hat der Senat die Reform des Haushaltswesens der Freien und Hansestadt Hamburg bestätigt und strategisch neu ausgerichtet. 

Die rechtlichen Voraussetzungen für die Erprobung eines neuen Haushaltswesens hat die Bürgerschaft im Jahre 2007 mit § 15a LHO geschaffen. Die Finanzbehörde hat dies durch Verwaltungsvorschriften zu § 15a LHO näher ausgestaltet. Für die endgültige Neuausrichtung des Haushaltswesens ist eine Anpassung der Landeshaushaltsordnung erforderlich. Einzelheiten finden Sie hier.