Finanzbehörde

Zuständigkeiten Kultur- und Tourismustaxe

Finanzamt für Verkehrsteuern und Grundbesitz

Die Kultur-und Tourismustaxenstelle (KTT-Stelle) ist für die Besteuerung entgeltlicher Übernachtungen in Hamburg zuständig. Dies können zum Beispiel Zimmer in Hotels, Pensionen oder Gästehäusern sein. Dabei ist unerheblich, ob die Beherbergungsmöglichkeit tatsächlich für eine Übernachtung genutzt wird. Auch sogenannte Tageszimmer werden erfasst. Nicht besteuert werden Übernachtungen mit zwingender beruflicher Veranlassung. Von der Steuer werden nur kurzzeitige Beherbergungen erfasst, die sich über einen Zeitraum von unter zwei Monaten erstrecken.

Der Steuersatz berechnet sich nach dem Nettoentgelt (ohne Umsatzsteuer) für die Übernachtung. Dabei ist eine Staffelung vorgesehen.

Die Steuer beträgt je Übernachtungsgast bei einem Nettoentgelt von bis zu

10 Euro ___________________________________   0 Euro,

25 Euro ___________________________________   0,50 Euro

50 Euro ___________________________________   1 Euro,

100 Euro ___________________________________ 2 Euro,

150 Euro ___________________________________ 3 Euro,

200 Euro ___________________________________ 4 Euro.


Je weitere angefangene 50 Euro Nettoentgelt erhöht sich die Steuer um jeweils einen Euro.

Der Betreiber des Beherbergungsbetriebes ist verpflichtet, jedes Vierteljahr (Quartal) eine Steueranmeldung auf dem amtlichen Formular abzugeben. Stichtag zur Abgabe ist der fünfzehnte Tag nach Ablauf des Quartals, also der 15.04., 15.07., 15.10. und 15.01. Die Steuer ist in der Anmeldung vom Betreiber selbst zu berechnen und zeitgleich abzuführen.

Die Bediensteten der KTT-Stelle sind zu dem befugt, ohne vorherige Ankündigung, Steuernachschauen durchzuführen.

Kontakt:
Telefon: 040 428 43 6915
FAX: 040 4273 13107