Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Langenfelder Brücke Neubau bei laufendem Verkehr

Neubau bei laufendem Verkehr

vergrößern Bauphasen Langenfelder Brücke Die Bauphasen (Bild: BWVI) Mit der fast 400 Meter langen Langenfelder Brücke überquert der A 7-Verkehr die Bahnanlagen Hamburg-Langenfelde, die Hauptverkehrsstraße Binsbarg und den Rohlfsweg. Sie ist für den achtspurigen Ausbau und den Lärmschutz nicht breit und tragfähig genug, daher wird sie in einem aufwendigen Verfahren zurück- und anschließend neu gebaut.

Eine Höchstleistung der Ingenieure, denn der Neubau erfolgt bei laufendem Verkehr — auf der Brücke und darunter. Statt eines herkömmlichen Abbruchs wird in zwei Schritten kontrolliert zurück gebaut: zunächst der östliche (Fahrbahn Richtung Norden), dann der westliche Überbau (Fahrbahn Richtung Süden). Der Verkehr wird derweil sechsspurig über den jeweils anderen Brückenteil geleitet. Der Bahnbetrieb soll durchgehend weiterlaufen können.

Ausführliche Informationen zur Langenfelder Brücke erhalten Sie auch in der Bürgersprechstunde der DEGES, die in den geraden Kalenderwochen immer mittwochs in der Lederstraße 72 von 17 bis 18 Uhr (bei Bedarf auch länger) stattfindet. 

Wichtige Bauphasen im Überblick

Eine weltweit neue Technik des Brückenabbruchs ermöglichte 2015/2016 einen nahezu reibungslosen Abriss und Neubau des östlichen Brückenteils: Die alte Fahrbahn Richtung Norden (östlicher Überbau) wurde nicht an gleicher Stelle zerkleinert, sondern in einem Stück mittels Hydraulikzylindern, Stahlseilen und Teflon-beschichteten Verschiebelagern auf festen Untergrund gezogen – um sie dort, abseits der Bahngleise, zu zerkleinern.

Auch beim Neubau wurden 2015/2016 Brückenteile am Stück über die Gleise verschoben – insgesamt rund 3.500 Tonnen Stahl über eine Gesamtlänge von ca. 330 Meter. Ende April lag die komplette Stahlkonstruktion in ihrer endgültigen Position. Die zwei Konstruktionen wurden anschließend verschweißt und rund 1.000 Betonplatten für die Fahrbahn verlegt. Ende 2016 konnte die neue Fahrbahn Richtung Norden planmäßig für den Verkehr freigegeben werden. Alle Fahrspuren nach Süden und Norden verlaufen zurzeit über diesen neuen östlichen Brückenteil.

Nach der Verkehrsumlegung auf die östliche Seite starteten im Frühjahr 2017 die Arbeiten für den Abbruch des westlichen Überbaus der Langenfelder Brücke. Im August 2017 war der Abbruch (Fahrbahn Richtung Süden) bereits abgeschlossen. Neben dem konventionellen Abbruch „mit schwerem Gerät“ musste auch bei diesem Brückenteil der alte Betonüberbau mit einer Länge von 137 m und einem Gewicht von fast 7000 Tonnen über die Gleisbereiche der DB ausgeschoben werden.

Derzeit laufen die letzten Arbeiten zur Herstellung der neuen Stahlkonstruktion. Der Einschub des kompletten Stahlüberbaus soll im Februar 2018 abgeschlossen sein, sodass im Nachgang der Fahrbahnaufbau mit der dazugehörigen Entwässerung beginnen kann. In weiteren Schritten werden die Brückenkappen (äußere Begrenzung der Brücke) und die verkehrstechnische Ausstattung mit Leitplanken, Verkehrszeichenbrücken hergestellt. Parallel dazu beginnt die Montage der Lärmschutzwände auf der Westseite des neuen Brückenteils.

(Februar 2015)


Die einzelnen Bauschritte im Überblick

1. Bauphase (abgeschlossen)
2014 bis 2016
  • Sperrung der Fahrbahn Richtung Flensburg
  • Alle sechs Spuren werden auf Fahrbahn Richtung Hannover verlegt
  • Rück- und Neubau des östlichen Brückenbauwerks
  • Neubau der Brücke Richtung Flensburg
  • Herstellung provisorischer Rampen an der Anschlussstelle Volkspark
  • Baumaßnahmen an der östlichen Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle Volkspark
  • Fertigstellung der östlichen Auf- und Abfahrt
2. Bauphase (wird umgesetzt)
2016 bis 2018
  • Sperrung der Fahrbahn Richtung Hannover
  • Alle sechs Spuren werden auf Fahrbahn Richtung Flensburg verlegt
  • Rück- und Neubau des westlichen Brückenbauwerks
  • Neubau der Brücke Richtung Hannover
  • Baumaßnahmen an der westlichen Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle Volkspark
  • Fertigstellung der westlichen Auf- und Abfahrt
3. Bauphase (in Planung)
2020
  • wechselseitige Sperrung der Fahrbahn Richtung Flensburg und Hannover
  • Alle sechs Spuren werden dann temporär wieder auf eine Richtungsfahrbahn verlegt, sodass beide Richtungsfahrbahnen zusammen mit dem Bauabschnitt Tunnel Stellingen den Flüsterasphalt (offenporige Fahrbahnoberfläche) halten können

Langenfelder Brücke_Container_Bildergalerie

1 / 1

Downloads