Comicfestival Hamburg Internationale Comic-Stars

Comics und Graphic Novels: Ein spannendes Programm mit Lesungen, Ausstellungen, einer Messe und internationalen Künstlern wird auf dem Comicfestival Hamburg geboten.

1 / 1

Comic Festival Hamburg

Comicfestival Hamburg

Termin/e
5. bis 8. Oktober 2017
Preise
Eintritt frei

Ein pralles Programm und renommierte Gäste

Das nicht-kommerzielle Festival ist wieder zurück. Vier Tage lang wird im Oktober ein spannendes Programm mit Lesungen, Ausstellungen, Workshops nationalen und internationalen Gästen geboten. Zu Gast sind dieses Jahr besonders spannende Gäste, unter anderem die preisgekrönte kanadische Comiczeichnerin Jillian Tamaki, unter anderem bekannt für Ein Sommer am See, das mit vielen internationalen Preisen ausgezeichnet wurde. Der Französische Verlag Éditions Polystyrène, bekannt für experimentelle Comics, bringt Pedro Stoichita mit, während die deutsche Zeichnerin Anke Feuchtenberger ihre Siebdrucke ausstellt.   2017 gibt es zum ersten Mal ein eigenes umfassendes Programm für Kinder. 

Comics im ganzen Kiez

Neben Hauptausstellungen gibt es auch wieder eine Werke von Studierenden der HAW, sowie eine Reihe an Satelliten-Ausstellungen, die sich über Ladenlokale oder kleinere Galerien auf St. Pauli, im Karoviertel und in der Neustadt verteilen. Weitere Ausstellungen gibt es in der Galerie in der Speckstraße und im Markthof. Am Samstagabend können Comic-Enthusiasten sich bei der Festivalparty am Samstagabend. 

Kinder Lieben Comics!

Uner diesem Motto wird 2017 zum ersten mal ein spezielles Kinderprogramm auf dem Comicfestival angeboten. Für alle Lütten zwischen drei und 12 Jahren gibt es im Altonaer Museum Lesungen, Bilder, Musik und Zeichenaktionen. Unter anderem liest Jugendliteraturpreisträgerin Anke Kuhl mit Cello-Begleitung aus ihrem Buch "Lehmriese lebt!" Der Kölner Zeichner Ferdinand Lutz, bringt eine multimediale Leseshow mit, während die Dresdner Gruppe Reading Panels gemeinsam mit der Berliner Zeichnerin Sandra Brandstätter deren Comic "Paula – Liebesbrief des Schreckens" liest, vertont und musikalisch untermalt. Der Eintritt ist generell frei, aber bei Workshops wird um Anmeldung gebeten. 


Zur Orientierung wird eine Festival-Zeitung mit allen Programmpunkten und in diesem Jahr auch mit spannenden redaktionellen Inhalten sowie Comicanteilen veröffentlicht. Die Zeitung ist kostenfrei erhältlich.

Comicmesse im Kölibri

Treff- und Mittelpunkt des Comicfestivals ist das Kölibri am Hein-Köllisch-Platz, wo neben der Messe für den Austausch mit Comicschaffenden auch Comic-Workshops für Erwachsene und Kinder stattfinden werden.
Weitere Informationen zum Comicfestival


Internationale Comic-Stars
Comics und Graphic Novels: Ein spannendes Programm mit Lesungen, Ausstellungen, einer Messe und internationalen Künstlern wird auf dem Comicfestival Hamburg geboten.
http://www.hamburg.de/image/4070512/1x1/150/150/4b3fefe6daa3022d0829a28a267bb194/ni/comicfestival-logo.jpg
20170809 17:10:14