Salsa-Festival Temperamentvoller Tanz in der Hansestadt

Das größte Salsa Festival Deutschlands begeistert zum vierzehnten Mal mit Workshops, den besten Lehrern und Top-Tänzern aus aller Welt, Shows und ausgelassenen Partys. 

1 / 1

Salsa Festival

Salsa-Festival

Adresse
Dammtorwall 19, 20355 Hamburg
Telefon
040 30051853
Termin/e
21. bis 23. Juli 2017

Über das Salsa-Festival 2017 berichten wir rechtzeitig an dieser Stelle. 
Das war das Salsa-Festival 2016.

Vom 21. bis 24. Juli heißt es im Emporio-Hochhaus und Theater Laeiszhalle wieder "Hüften schwingen", denn d. n treffen sich bereits zum vierzehnten Mal Salseras und Salseros aus der ganzen Welt, um ihr Können zu präsentieren, an Begeisterte weiterzugeben oder einfach die ausgelassene Atmosphäre zu genießen. 

Drei Tage Tanz und Lebensfreude

Zum Einheizen findet eine Pre-Party am 21. Juli um 10 Uhr statt. Weiter geht es am nächsten Tag mit schweißtreibenden Tänzen in mehr als 60 Workshops zu Salsa-, Kizomba- und Bachata-Moves. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sind gerne gesehen. Die besten Lehrer aus Amerika, Lateinamerika und Europa mit Größen wie Luis Vazquez, Mus Rumba, Özlem Sevimkan, Alberto Valdez, Johnny Vazques, Franklin Diaz und viele mehr zeigen, wie man die Hüften schwingt, die Schultern kreisen lässt und lasziv die Arme über den Kopf hebt.

Was die Teilnehmer tagsüber in den Workshops lernen, können sie abends sofort auf den Partys umsetzen und bis zur Erschöpfung üben. Musik legen dieses Jahr bekannte DJs wie DJ-Kamal Salsa Dura, DJ-Babacar, Miguel Angel, DJ-El Malo und viele mehr auf.

Tops-Shows am Abend

Das Highlight des Abends sind die Shows ab 22 Uhr. Von Freitag bis Sonntag präsentieren internationale Top-Tänzer tänzerische Hochleistungen und versprühen dabei die Leidenschaft für das Tanzen. Salsa-Fans finden hier Inspiration für den eigenen Stil.

Tickets für das Salsa Festival

Tickets für das Festival können für alle vier Tage erworben werden. Besucher können aber auch Tickets für einzelne Tage oder einzelne Parties kaufen.

Gründer und Idee zum Festival

Ins Leben gerufen hat das Salsa-Festival der in Hamburg lebende Marokkaner Imad Lamhaoul. Der ehemalige Profitänzer möchte damit mehr Menschen für Salsa, Bachata und Kizomba begeistern und für Gleichgesinnte eine Plattform schaffen, sich auszutauschen und einander zu inspirieren. Außerdem schafft das Festival ein Bewusstsein dafür, dass Salsa ein eleganter Tanzsport ist. 

Mehr Infos zu: Salsa Festival