Musikfest für die Seele Lux Aeterna

Das Musikfest "Lux Aeterna" bedient die Festivalbesucher mit einer spannenden Mischung aus spiritueller und weltlicher Musik von nationalen und internationalen Künstlern.

1 / 1

Lux Aeterna - das Musikfest für die Seele

Lux Aeterna

Termin
Die dritte Ausgabe von »Lux aeterna« ist für 2017 geplant.

Das nächste Lux Aeterna Festival findet 2019 statt. Wir werden Sie an dieser Stelle dazu rechtzeitig informieren

Lux Aeterna 2017

Die brandneue Elbphilharmonie dient als Bühne für das Eröffnungskonzert des Chors des Lettischen Rundfunks unter der Leitung des ebenfalls lettischen Dirigenten Sigvards Klava am 09. Februar 2017. Darauf präsentierten über drei Wochen internationale und Hamburger Musiker und Orchester anspruchsvolle Werke auf diversen Hamburger Bühnen. Darunter bedeutende Schöpfungen von Mozart, Mahler und Bruckner sowie zeitgenössischer Kompositionen, Pop und elektronische Musik sowie traditionelle Klänge aus China und Frankreich.

Musik aus aller Welt

Das Musikfestival bot dem Besucher Klänge aus der ganzen Welt - mal für das europäische Ohr exotisch, mal mit unserem melodischen Empfinden übereinstimmend. Unter anderem konnten sich die Festivalbesucher auf den spanischen Gambist Jordi Savall, den iranischen Streichlauten-Virtuosen Kayhan Kalhor, die Sopranistin Anna Lucia Richter und den Gesang des Libanesen Radwan Ghazi Moumeneh freuen.

Ebenfalls beim Lux Aeterna mit dabei waren Hamburger Orchester. So entlockten Dirigentin Simone Young den Philharmoniker Hamburg  und Dirigent Thomas Hengelbrook dem NDR Sinfonieorchester wunderbare Klänge.

Programm 2017

KonzertTermin UhrzeitOrt
Festivaleröffnung Lux AeternaDo, 09.02.1720 UhrElbphilharmonie Hamburg
Marienvesper / Monteverdi-Chor HamburgSa, 11.02.1718 UhrHauptkirche St. Michaelis
"Signals from Heaven"
Sa, 11.02.17
20 UhrKulturkirche Altona
"Frieden" / NDR Chor
So, 12.02.1718 UhrSt. Nikolai am Klosterstern
Jeanne d'Arc / Stummfilm mit Live-Musik
Di, 14.02.1720 UhrKulturkirche Altona
Elbphilharmonie+: Teezeremonie
Do, 16.02.1719 UhrKulturzentrum Rieckhof
ePhil: John Chantler
Do, 16.02.17
21 UhrBunker Feldstraße
Mahogany Opera Group: Lost in Thought
Sa, 18.02.1712 UhrElbphilharmonie Hamburg
Giuseppe Verdi: Requiem
Sa, 18.02.1718 UhrHauptkirche St. Michaelis
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
So, 19.02.1711 UhrElbphilharmonie Hamburg
Mahogany Opera Group: Lost in Thought
So, 19.02.17
12 UhrElbphilharmonie Hamburg
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Mo, 20.02.1720 UhrElbphilharmonie Hamburg
Die Orgel der Elbphilharmonie: Olivier Latry
Di, 21.02.1720 UhrElbphilharmonie Hamburg
Das Instrument der Stille: Die chinesische Guqin
Mi, 22.02.1719:30 UhrElbphilharmonie Hamburg
NDR Elbphilharmonie Orchester
Fr, 24.02.1720 UhrElbühilharmonie Hamburg
"Miserere" / Ensemble Variances
Sa, 25.02.1720 UhrHauptkirche St. Kathrinen
NDR Elbphilharmonie Orchester
So, 26.02.1711 UhrElbphilharmonie Hamburg
Symphoniker Hamburg / Robert Trevino
So, 26.02.1719 UhrLaeiszhalle Hamburg
"Streichquartette" / Ensemble Resonanz
So, 26.02.17
20 UhrFabrik
The Gloaming
Mo, 27.02.1720:30 UhrElbphilharmonie Hamburg
Benjamin Britten: Curlew River
Di, 28.02.1720 UhrElbphilharmonie Hamburg

Über das Lux Aeterna

Das Musikfest Lux Aeterna fand erstmals 2013 in Hamburg statt und begeistert seitdem jährlich das Hamburger Publikum mit Werken, bei denen Spiritualität eine zentrale Rolle spielt. Der Titel "Lux Aeterna" (lat. ewiges Licht) entstammt aus der katholischen Totenmesse und zieht sich als Leitthema durch das Festivalprogramm.

Weitere Informationen: Lux Aeterna

Lux Aeterna
Das Musikfest "Lux Aeterna" bedient die Festivalbesucher mit einer spannenden Mischung aus spiritueller und weltlicher Musik von nationalen und internationalen Künstlern.
20170906 14:17:42