Behörde für Inneres und Sport

Zentrale Anlaufstelle für die Vermittlung von Krankenhausbetten für Schwerbrandverletzte

Die Aufgaben der "Zentralen Anlaufstelle für die Vermittlung von Betten für Schwerbrandverletzte" (ZA-Schwerbrandverletzte) in der Bundesrepublik Deutschland werden seit September 1999 von der Einsatzzentrale/Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg durchgeführt.

Aufgabe der ZA-Schwerbrandverletzte ist es, auf telefonische Anfrage die dem Schadensort am nächsten gelegene, geeignete Einrichtung mit freien Kapazitäten und den dortigen Ansprechpartnern zu benennen. Die Einzelheiten des Transports und der Aufnahme sind dann zwischen den beteiligten Ärzten/Krankenhäusern eigenverantwortlich zu regeln.

Die Krankenhäuser, die am Vermittlungsverfahren beteiligt sind, melden der ZA-Schwerbrandverletzte umgehend alle Veränderungen der Belegungssituation. Hervorzuheben ist, dass sich alle Krankenhäuser freiwillig diesem zentralen Verfahren angeschlossen haben.

Hinweis

Die Liste der beteiligten Krankenhäuser wird laufend aktualisiert und kann hier als PDF-Dokument abgerufen werden.

Die Zentrale Anlaufstelle steht für die Vermittlung von Betten für Schwerbrandverletzte unter den Telefonnummern

0 40 / 4 28 51 - 39 98

0 40 / 4 28 51 - 39 99

und unter der Telefaxnummer

0 40 / 4 28 51 - 42 69

sowie der E-Mail-Adresse leitstelle@feuerwehr.hamburg.de

24 Stunden am Tag und allen 7 Tagen der Woche zur Verfügung.

Downloads