Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Verfahren W.I.R - work and integration for refugees Integration von Geflüchteten in Arbeit

Der Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge wurde in den vergangenen Jahren immer wieder durch bundesgesetzliche Regeln verbessert. Gegenwärtig können Flüchtlinge bereits drei Monate nach ihrer Erstregistrierung eine Arbeit aufnehmen. Allerdings gilt bis zu 15 Monate lang die so genannte Vorrangprüfung. Möchte ein Flüchtling eine Arbeitsstelle antreten, prüft die Bundesagentur für Arbeit zunächst, ob der Arbeitsplatz nicht auch von einem deutschen Staatsangehörigen oder einem EU-Bürger besetzt werden kann.

1 / 1

Verfahren W.I.R - Vermittlung von Flüchtlingen Hamburg

Aktuell: W.I.R-Fachtag in Berlin

Am 6. Juli 2016 stellte sich das Verfahren W.I.R in der Hamburger Landesvertretung in Berlin im Rahmen eines Fachtages vor. Zur Teilnahme wurde bundesweit eingeladen.

Die Präsentation "W.I.R - Ziele, Sachstand, aktuelle Aufträge" (PDF, 2,5 MB) aus dem Fachtag steht als Download zur Verfügung.

Fotos von der Veranstaltung sehen Sie oben.

Das Projekt

Für die Arbeitsvermittlung sind in Hamburg die Agentur für Arbeit und Jobcenter team.arbeit.hamburg zuständig. Gemeinsam mit ihnen und weiteren Partnern hat die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration das Verfahren W.I.R – work & integration for refugees entwickelt.

Die Anlaufstelle bietet seit September 2015 für Flüchtlinge eine umfangreiche Beratung, Betreuung und Unterstützung mit dem Ziel, sie möglichst schnell in Ausbildung, Studium und Beschäftigung zu integrieren. Das Angebot richtet sich an alle erwerbsfähigen Flüchtlinge in Hamburg mit guter Bleibeperspektive, die noch keine Leistungen des Jobcenter team.arbeit.hamburg beziehen.

Die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, die Agentur für Arbeit und Jobcenter team.arbeit.hamburg bieten mit Hamburger Trägern der Flüchtlingshilfe sowie Hamburger Kammern und Verbänden der Wirtschaft gemeinsam Beratungs- und Vermittlungsangebote sowie Integrationsleistungen an. Ein Unternehmensservice von W.I.R richtet sich an Unternehmen, die Ausbildungs- oder Arbeitsplätze bzw. Praktika für Flüchtlinge bereitstellen möchten.

Fachtag W.I.R - Am 6. Juli 2016 stellte sich das Verfahren W.I.R in der Hamburger Landesvertretung in Berlin im Rahmen eines Fachtages vor. Zur Teilnahme wurde bundesweit eingeladen.

Die Präsentation "W.I.R - Ziele, Sachstand, aktuelle Aufträge" aus dem Fachtag steht als Download zur Verfügung. (PDF 2.50 MB)

Service für Flüchtlinge

vergrößern Logo W.I.R. - work and integration for refugees (Bild: FHH) Das Angebot richtet sich an alle erwerbsfähige Asylsuchende und Geduldete aus nicht-sicheren Herkunftsstaaten mit einer – auch individuell – guten Bleibeperspektive.

Die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, die Agentur für Arbeit und Jobcenter team.arbeit.hamburg bieten mit Hamburger Trägern der Flüchtlingshilfe sowie Hamburger Kammern und Verbänden der Wirtschaft gemeinsam Beratungs- und Vermittlungsangebote sowie Integrationsleistungen an.

An Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare vor dem II. Staatsexamen: Wir sind interessiert an Ihrer Bewerbung - Sie finden bei uns ein interessantes Aufgabenspektrum vor und können Ihre Verwaltungsstation bei uns absolvieren. Übersenden Sie uns gern Ihre Unterlagen an wir@basfi.hamburg.de.

Terminvereinbarung erforderlich

Wichtig: Für alle Beratungen bei W.I.R ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Geflüchtete, die ohne Termin erscheinen, können aus Kapazitätsgründen nicht beraten werden. An wen können Sie sich für eine Terminvereinbarung wenden?

  • Bitte wenden Sie sich an das Flüchtlingszentrum Hamburg in der Adenauerallee 10, 20097 Hamburg.
  • Schicken Sie eine E-Mail an w.i.r@fz-hh.de. Bitte beschreiben Sie darin Ihr Anliegen und hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten (Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer). Das Flüchtlingszentrum meldet sich zurück und vereinbart einen Termin für W.I.R. Die Nennung einer Telefonnummer erfolgt in Kürze.

Nur so kann gewährleistet werden, dass alle Betroffenen so schnell und reibungslos wie möglich von W.I.R beraten werden können.

Flyer: Informationen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Die unten als Download zur Verfügung stehenden Flyer erläutern in acht Sprachen Schritt für Schritt die Unterstützung durch W.I.R und den Weg in Ausbildung und Beruf. 

Service für Unternehmen

Der Unternehmensservice von W.I.R richtet sich an Unternehmen, die Ausbildungs- oder Arbeitsplätze bzw. Praktika für Flüchtlinge bereit stellen möchten.

Downloads