Bodenprogramm Die Hansestadt am Boden erleben

Wer Hamburg über den Flughafen erreicht, hat meist schon ein festes Ziel vor Augen. Doch Hamburg hat gegebenenfalls noch viel mehr zu bieten. Lesen Sie hier, wie Sie die Hansestadt vom Flughafen aus erkunden können.

1 / 1

Die Hansestadt am Boden erleben

Flughafen und Umgebung

Fuhlsbüttel ist ein beschaulicher Stadtteil im Norden der Hansestadt. Wer möchte, kann sich das Flughafengelände in Ruhe anschauen und startende Flieger von der Aussichtsplattform beobachten – oder einen Spaziergang durch das nah gelegene Naturschutzgebiet Raakmoor wagen. Das Flughafengelände selbst lässt sich zudem umlaufen, ein Grünstreifen schlängelt sich um das Gebiet. Wer möchte, kann an vielen Stellen mit Blick auf das Rollfeld hautnah miterleben, wie Flugzeuge aufsteigen.

Hamburgs Innenstadt

Wer jedoch das Zentrum der Hansestadt kennen lernen möchte, dem sei ein Ausflug in die Innenstadt empfohlen, mit der S-Bahn geht es schnurstracks zum Hauptbahnhof Hamburg. Von dort aus bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, die Hansestadt zu erkunden: Die MönckebergstraßeHaupteinkaufsstraße Hamburgs – etwa lädt zum Flanieren ein. Und wer einfach ein wenig entspannen möchte, der steuert das Café Paris oder das Alsterhaus an, mit Blick auf die Binnenalster, Hamburgs Gewässer samt Fontäne.

Einen Blick über die Stadt

Wer sich einen Überblick über die Stadt verschaffen möchte, hat von der Kuppel des Michels einen wunderbaren Blick auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Stadt, etwa die Elbphilharmonie in der HafenCity oder den Hafen und die Landungsbrücken an der Elbe, Schiffsrundfahrten auf den Kanälen der Stadt sind stets ein Erlebnis. Zu Land ist Hagenbecks Tierpark einen Besuch wert.

Dem Himmel ganz nah

In den Abendstunden ein leckeres Mahl einnehmen? Kein Problem, in der Sternschanze finden sich zahlreiche Restaurants zum Verweilen. Anschließend kann entweder das im Stadtpark gelegene Planetarium angesteuert werden (Hinweis: wegen Umbauarbeiten bis Ende 2016 geschlossen), oder es geht auf den Kiez im Stadtteil St. Pauli: Der Besuch der Reeperbahn ist für viele Nachtschwärmer ein Muss – egal ob Große Freiheit, Beatles-Platz, Hans-Albers-Platz, Irish-Pub oder Bar im Stile der sechziger Jahre: Hier wird der Musikfreund fündig, nahezu jede Musikrichtung wird in den unterschiedlichen Clubs und Discos abgedeckt.
Und wer noch einen Tag in der Hansestadt dranhängen möchte, der findet in fast allen Stadtteilen Hotels, egal ob in der Nähe des Flughafens oder im Zentrum: Im Hotel Atlantic etwa kann der Vielflieger mit ein wenig Glück Udo Lindenberg an der Hotelbar antreffen.

So wird der Aufenthalt in der Hansestadt Hamburg auf jeden Fall zu einem Erlebnis!

Autor: