Helmut Schmidt Flughafen Umbenennung des Flughafens

Der Hamburger Flughafen trägt ein Jahr nach dem Tod des Altkanzlers den Namenszusatz "Helmut Schmidt". Der Flughafen heißt nun "Hamburg Airport - Helmut Schmidt". Helmut Schmidt lebte bis zu seinem Tod in unmittelbarer Nähe zum Flughafen.

1 / 1

Helmut Schmidt Flughafen

Eröffnung der Dauerausstellung

Seit dem 10. November 2016, dem ersten Todestag von Helmut Schmidt, trägt der Flughafen offiziell den Namen des Bundeskanzlers a.D. Zu seinen und den Ehren seiner Frau Loki, beide Ehrenbürger der Stadt Hamburg, wurde nun eine kostenlose Dauerausstellung auf der Galerieebene im Terminal 2 eröffnet. Sie ist in vier Bereiche aufgeteilt: „Der Staatsmann“, „Der Flughafennachbar“, „Hamburger Bürger“ und „Die Luftfahrt“. Besucher werden von zwei drei Meter hohen Porträts von Helmut Schmidt begrüßt und können sich mit den Bildern und Texttafeln der Ausstellung über das Leben und Wirken Schmidts informieren.

Montage des Schriftzugs

Bereits im Oktober 2016 wurde der Schriftzug "Helmut Schmidt" neben dem Logo des Flughafens montiert. Der 8,65 Meter breite und 0,85 Meter hohen Schriftzug ist vom Vorfeld weit sichtbar an der südlichen Pier angebracht. Auf der Zufahrtsstraße zum Flughafen begrüßt mit den Worten "Welcome to Hamburg Airport Helmut Schmidt" nun ebenfalls ein großes Bild des Altkanzlers mit dem typischen Elbsegler die anreisenden Flugpassagiere.

Bürgerschaft stimmt Namensänderung zu

Am 21. Januar 2016 hatte die Hamburgische Bürgerschaft entschieden, dass der Hamburger Flughafen um den Namen des früheren Bundeskanzlers ergänzt wird. Die Umbenennung soll voraussichtlich Ende 2016 erfolgen. Zuvor hatten der Flughafen selbst und Schmidts Angehörige dem Vorschlag zugestimmt.

Die Namensänderung, die mit großer Mehrheit angenommen wurde, geht auf einen Vorschlag des Hamburgischen Senats und vielfachen Wunsch aus der Bevölkerung zurück. Allein Abgeordnete der Linken enthielten sich ihrer Stimme. Die Zustimmung der Bürgerschaft wäre formal zwar nicht erforderlich gewesen, soll aber einen breiten politischen Konsens für den neuen Namen schaffen.

Schmidts Verbindung zum Flughafen

Helmut Schmidt ist ein ehemaliger Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und wohnte bis zu seinem Tod am 10. November 2015 unweit des Hamburger Flughafens in Langenhorn. Der frühere SPD-Politiker hatte einen Ehrenvorsitz im Aufsichtsrat des Flughafens inne und zudem war er derjenige, der als Amtsleiter für Verkehr die Lufthansa Technik im Jahr 1952 in Hamburg angesiedelte. Bei Airbus wurde ihm zu Ehren bereits eine Werkstraße nach ihm benannt. Außerdem tragen eine Schule und die Universität der Bundeswehr seinen Namen. 

Umbenennung des Flughafens
Der Hamburger Flughafen trägt ein Jahr nach dem Tod des Altkanzlers den Namenszusatz "Helmut Schmidt". Der Flughafen heißt nun "Hamburg Airport - Helmut Schmidt". Helmut Schmidt lebte bis zu seinem Tod in unmittelbarer Nähe zum Flughafen.
http://www.hamburg.de/image/7130450/1x1/150/150/399e1c0dbfbe17efc1804961516cef1b/eN/schmidt-schriftzug.jpg
20161111 12:42:50