Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Freitag, 29. September 2017 Drittes Forum Flüchtlingshilfe

Kampnagel-Kulturfabrik, Winterhude
von 13:30 bis ca. 20:00 Uhr

1 / 1

Drittes Forum Flüchtlingshilfe

Hamburger Integration gemeinsam gestalten


Die Hamburger Flüchtlingshilfe übernimmt unverzichtbare Aufgaben für die Integration geflüchteter Menschen. Das Forum Flüchtlingshilfe hilft, das Engagement in Hamburg zu vernetzen und Aktivitäten gemeinsam weiterzuentwickeln.

Am 29.September 2017 sind ehrenamtlich Engagierte, Geflüchtete, professionell Beteiligte, alle Akteure und Interessierte, wieder herzlich eingeladen, sich auf Kampnagel zu treffen und auszutauschen. Im Mittelpunkt steht die Frage: Wie kann die Integration in die Gesellschaft und ihre Regelsysteme, aber auch das soziale Miteinander mit den neuen Nachbarn nachhaltig gelingen?

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz wird das Forum eröffnen.


Im Anschluss bieten acht kurze Inputreferate auf der „Bühne der Integration“ komprimierte Informationen über Notwendiges und Hilfreiches aber auch über Stolpersteine auf den Wegen zur Integration.

In der „Integrationswerkstatt“ diskutieren die Workshops „Zusammenleben in der Nachbarschaft“ und „Ankommen in Ausbildung und Arbeit“ zwei zentrale Kapitel des neuen Hamburger Integrationskonzeptes und wagen einen Blick auf eine mögliche Entwicklung bis 2020.

Auf einem Markt der Möglichkeiten präsentieren haupt- und ehrenamtliche Projekte und Initiativen ihr Engagement rund um die Unterstützung geflüchteter Menschen. Nutzen Sie die Chance, mit anderen ins Gespräch zu kommen und mehr zu erfahren.

Seien Sie auch in diesem Jahr dabei! Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für alle. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist nicht erforderlich, aber mit Ihrer Anmeldung erleichtern Sie uns die Organisation. Für alle angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden Namensschilder gedruckt.

Die Einladung zum Forum finden Sie unten im Downloadbereich in sechs Sprachen. Unsere Bitte: geben Sie die Einladung an Interessierte, die (noch) kein, oder nur wenig Deutsch sprechen, weiter.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am 29. September!


Für die Teilnahme am Markt der Möglichkeiten wurden bereits viele Stände angemeldet.

Wenn Sie einen Stand auf dem Markt der Möglichkeiten machen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 9. September 2017 an. 

Auf Grund der begrenzten Platzkapazitäten wird es in diesem Jahr jedoch nicht möglich sein, unbegrenzt viele Stände aufzubauen. Wir bitten deshalb um Verständnis, wenn ab einer bestimmten Auslastung keine weiteren Anmeldungen angenommen werden können.

 

Hinweise zur Barrierefreiheit:

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich. Sprachlotsen vor Ort werden denjenigen zur Seite stehen, die Unterstützung benötigen. Für das Plenum und die Bühne der Integration ist für barrierefreie Kommunikation durch Obertitel zum Mitlesen und Gebärdensprachdolmetscher gesorgt. Für die Integrationswerkstatt wird eine Induktionsschleife gelegt. Der Programmablauf steht am Tag der Veranstaltung in begrenzter Stückzahl am Infostand auch auch in Brailledruck zur Verfügung.

Das Programm der Veranstaltung finden Sie in der jeweils aktuellen Version im Downloadbereich.

Downloads