Behörde für Schule und Berufsbildung

Literaturhinweise

Biografien von Frauen, von Inge Grolle

Literaturhinweise zu Hamburger Frauenbiografien

Die Schule des Paulsenstifts – ein Denkmal für Charlotte Paulsen. In: Charlotte Paulsen Gymnasium.1966- 1916- 1991. 125 Jahre Schule des Paulsenstifts, 75 Jahre Lyzeum Wandsbek. Hamburg 1991, S. 11-21.

Das Erbe der sozialen Mütterlichkeit. Anfänge der Frauenpolitik in der Hamburgischen Bürgerschaft 1919-1933. In: „Denken heißt Grenzen überschreiten“. Beiträge aus der sozialhistorischen Frauen- und Geschlechterforschung. Eine Festschrift zum 60. Geburtstag von Marie-Elisabeth Hilger, hrsg. von Elke Kleinau/Katrin Schmersahl/Dorion Weickmann. Hamburg 1995, S. 139-159.

Die freisinnigen Frauen. Charlotte Paulsen, Johanna Goldschmidt, Emilie Wüstenfeld (= Hamburgische Lebensbilder, hrsg. vom Verein für Hamburgische Geschichte, Bd.16) Hamburg 2000.

Bertha Traun-Ronge (1818-1863). „Das Ideal und das Leben“. In: Irina Hundt (Hrsg.), Vom Salon zur Barrikade. Frauen in der Heine-Zeit. Stuttgart/Weimar 2002, S. 377-393.

Helene Bonfort (1854-1840) und die Ortsgruppe Hamburg des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins. In: Zwischen Tradition und Moderne. Frauenverbände in der geschichtlichen Kontinuität und im europäischen Denken heute. Hrsg. von Irina Hundt und Ilse Kischlat. Berlin 2002, S. 37-46.

Lexikalische Artikel über Mathilde Arnemann,  Eva von Buttlar, Eleonore Desmier d’Olbreuse (1637-1722), Hanna Glinzer, Johanna Goldschmidt, Amalia Holst, Charlotte Paulsen, Caroline Rudolphi. Amalie Sieveking, Bertha Traun-Ronge, Anna Wohlwill, Emilie Wüstenfeld. In: Hamburgische Biografie. Personenlexikon, hrsg. von Franklin Kopitzsch und Dirk Brietzke. Göttingen.

Eine Diplomatenehe im Bann von Napoleon und Goethe. Karl Friedrich Reinhard (1761-1837), Christine Reinhard geb. Reimarus (1771-1815). (= Hamburgische Lebensbilder, hrsg. vom Verein für Hamburgische Geschichte, Bd. 19) Bremen 2007.

Wegbereiter der Diakonie. Johann Wilhelm Rautenberg. Amalie Sieveking. (=Hamburgische Lebensbilder, hrsg. vom Verein für Hamburgische Geschichte, Bd.18) Hamburg 2005, S.63-127.

Amalie Sieveking (1794-1659) in; Adelheid M. von Hauff (Hrsg,) Frauen gestalten Diakonie. Band 2: Vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Stuttgart 2006.

Johanna Goldschmidt (1806-1884) und Emilie Wüstenfeld (1817-1874). Aufbruch und Wege im Geiste von 1848. In: Helmut Bleiber/Walter Schmidt/Susanne Schötz (Hrsg.) Akteure eines Umbruchs. Männer und Frauen der Revolution von 1848/49. Bd. 2. Berlin 2007, S. 179-208.

Die jüdische Kauffrau Glikl (1646-1724). (= Hamburgische Lebensbilder, hrsg. vom Verein für Hamburgische Geschichte, Bd.22) Bremen 2011.

Stifterinnen. Frauen erzählen von ihrem Engagement – ein Lesebuch, Vera Bloemer, Berlin 2010.