Frühstück & Brunch Für einen guten Start in den Tag

Die Hamburger frühstücken gern ausgiebig auswärts. Am Sonntag, wenn mehr Zeit ist, geht es zum Brunchen. Die Mischung aus Frühstück und Mittagessen lockt auch Langschläfer aus den Betten. Wo Sie in Hamburg sowohl am Wochenende als auch in der Woche perfekt in den Tag starten können, verraten wir in unserer Übersicht.

1 / 1

Frühstück Hamburg

Weitere Tipps

Klein und Kaiserlich (HafenCity)
Mo-So 10:00-18:00 Uhr
Eine kulinarische Reise nach Österreich? Das Klein und Kaiserlich in der HafenCity macht es möglich. Das Frühstück ist nach Städten unterteilt: Linz, Salzburg, Wien, Hamburg. Die Variante Mozart mit Dingen wie Katenschinken, Räucherlachs mit Oberskren und hausgemachter Marmelade ist für zwei Personen. Das zweistöckige Kaffeehaus besitzt nur wenige Tische und ist so recht häufig sehr voll. Empfehlung: vorab reservieren. Bei der Einrichtung im Wiener-Stil ist liebevoll aufs Detail geachtet worden. Da dürfen Wandbilder von Sissi und Franz Josef I. natürlich nicht fehlen. Bei gutem Wetter kann man draußen sitzen. Die Preise befinden sich im oberen Segment.

Mamalicious (Altona-Nord)
Di 09:00-18:00 Uhr, Mi 09:00-19:00 Uhr, Do+Fr 09:00-22:00 Uhr, Sa 10:00-22:00 Uhr, So 10:00-19:00 Uhr
Pancakes mit Ahornsirup, Eier Benedict oder Florentine mit selbstgemachter Sauce Hollandaise, French Toast und Bagels mit Marmelade oder Frischkäse. Das ist das amerikanisch angehauchte Mamalicious an der Ecke zum Schulterblatt. Der Innenraum ist minimalistisch eingerichtet, trotzdem fühlt man sich wohl. Bei Sonnenschein kann an einem der Tische vor dem Lokal Platz genommen werden. Früh kommen lohnt sich, besonders am Wochenende ist das Mamalicious gut besucht.

Café Hüftgold (Uhlenhorst)
Mo-So 10:00-19:00 Uhr
Im Café Hüftgold wird täglich zwischen 10:00 und 18:00 Uhr Frühstück serviert. Dabei kann der Gast zwischen dem kleinen Süßen, dem vegetarischen, dem herzhaften, dem Käsefrühstück (mit Ziegenkäse und Feigenmarmelade) und dem reichhaltigen Sonntagsfrühstück wählen. Die vegane Variante wird mit selbstgemachten Mandelmus und verschiedenen herzhaften Brotaufstrichen aus eigener Herstellung angeboten. Eierspeisen, Lachs, Obst, Müsli und Gemüsesticks mit Dip runden das Angebot ab. Bei Sonnenschein kann auf der Frühstücksterrasse verweilt werden. 

Westwind Café (St. Georg)
Mo-Fr ab 10:00 Uhr, Sa+So ab 09:00 Uhr
Zentral gelegen am Anfang der Langen Reihe ist das Westwind Café zu finden. Frühstück gibt es werktags bis 15:00 Uhr, sams- und sonntags bis 18:00 Uhr. Bei jedem der verschiedenen Variationen (z.B. klein, süß, deftig) ist stets frisches Obst dabei. Die Gerichte werden meist aus regionalen Biozutaten zubereitet. Der Kaffee wird in Bodum-Kannen angerichtet, so dass der Gast die Brühzeit und somit die Stärke selbst bestimmen kann. Die Einrichtung ist durch an den Wänden hängenden Bilderm mit Frauen im Stil der 20er Jahre bestimmt.

Café Brooks (Eilbek)
Di-So 10:00-19:00 Uhr
Die Einrichtung des Café Brooks ist absichtlich auf alt getrimmt, sieht aber zugleich elegant und modern aus. Durch den Kamin steigt der Wohlfühlfaktor sofort. Für die Kleinen gibt es eine Spielecke. Samstag lockt das Frühstück à la carte und sonntags wird gebruncht. Das Frühstück wird per Ankreuzkarte bestellt. Von Leberwurst und Marmelade bis hin zu Chilisalami und Pesto. Alles selbstgemacht. Auch die Vegetarier und Veganer finden auf der Karte was. Wer danach noch Platz hat sollte einen Blick in die Torten-Vitrine werfen.  Zudem werden im Brooks Veranstaltungen wie Stand-Up Comedy, SingerSongwriter oder PopRockBluesRocknRoll angeboten.

Café Auszeit (Hamm)
Mo-Fr 07:00-19:00 Uhr, Sa+So 08:00-19:00 Uhr
Ein wenig versteckt mitten in einem Wohngebiet im Stadtteil Hamm befindet sich das Café Auszeit. Die Einrichtung ist sehr gemütlich und der Wohlfühlfaktor hoch - hier soll sich der Gast entspannen. Besonders die Teetrinker werden sich freuen: Bei elf Sorten (z.B. Grüner-Kräutertee, schwarzer Bio-Darjeeling oder reine Bio-Pfefferminze) ist für jeden Gaumen etwas dabei. Doch auch Kaffeefreunde kommen nicht zu kurz. Die neun Frühstücks-Varianten, die Namen wie Hammer, Pariser oder Flensburger Frühstück besitzen, können auf Sofa und Sessel im Inneren oder auf der Außenterrasse genossen werden. Alles kann auch zum Mitnehmen bestellt werden.

Naschhafen (Barmbek)
Mo-Fr 08:00-17:00 Uhr, Sa+So+feiertags 10:00-18:00 Uhr
In dem kleinen Café in Barmbek werden drei verschiedene Frühstücksvarianten (Nasch, Hafen und Naschhafen) angeboten. Die Karte ist zwar nicht groß, doch dafür wird sehr viel Wert auf Regionalität und Qualität der verwendeten Produkte gesetzt. Sowohl die Marmelade als auch die Nuss Nougat Creme sind selbstgemacht. Bei Gebäck, Kuchen und Torten wird auf sämtliche Vormischungen verzichtet. Wer es eher deftig mag, kann zwischen Quiches, Flammkuchen oder Ofenkartoffeln wählen. Alles unter zehn Euro. Top: Die Gemütlichkeit und der nette Service des Naschhafens.   

Salon Wechsel Dich (Rotherbaum)
Di-So 11:00-18:00 Uhr
Mit dem Französischen und Niederländischen Frühstück im Salon Wechsel Dich wird vor allem der süße Zahn bedient. Doch auch Angebote für den herzhaften Geschmack kommen nicht zu kurz. Müsli und Obstkreationen werden ebenfalls angeboten. Alle Produkte stammen aus der Region. Der Laden am Grindelhof ist zudem besonders für seine süßen und herzhaften Waffelkreationen bekannt. Wieso also den Tag nicht auf süßem Wege starten? Wem die Einrichtung gut gefällt, kann sie gleich direkt vor Ort kaufen.

Hallo Kleines (Eimsbüttel)
Di-Fr 10:00-17:00 Uhr, Sa-So 10:00-18:00 Uhr
Das charmante Café im skandinavischen Stil mit weiß lackierten Vintage-Möbeln und Geschirr aus Omas Zeiten serviert leckeres und vielfältiges Frühstück. Dazu gehören Leckereien wie selbstgemachte Marmeladen, die im Laden auch gekauft werden können, kleine (Bircher-)Müsli-Joghurt Becher und Brötchen mit Ziegenkäse und Feigensenf. Bei schönem Wetter bieten sich die Gartenstühle vor dem Café als Frühstücksplatz an.

Gretchens Villa (St. Pauli)
Di-Fr 10:00-19:00 Uhr, Sa-So 11:00-19:00 Uhr, Mo Ruhetag
In Gretchens Villa im Karoviertel kann man den Tag fürstlich beginnen. Die Frühstücksleckereien gibt es in süß oder herzhaft, in der Fit- oder Schlemmervariante, dazu Extras wie hausgemachten Fruchtquark, Rührei und Croissants. Wer länger bleibt oder später kommt, bestellt Foccacia, Salate, Verführerisches von der Tageskarte oder süße Sünden vom Kuchen- und Tortenbuffet.

Frachtraum (Eimsbüttel)
Mo-Sa ab 10:00 Uhr, So 10:00-21:00 Uhr, Brunch: So
Der Tresen aus Frachtpaletten, die Blautöne der Wände, Taue und Kupferrohre als Deko spiegeln das maritime Thema des Café-Namens wider. Im Herzen Eimsbüttels gelegen, hat sich der Frachtraum auf Stullen spezialisiert. Was so einfach und wenig einladend klingt, hat der Inhaber aber fast zu einer Kunst erhoben. Herzhafte und süße Stullen gibt es in vielen Varianten. Sonntags ist stullenfrei, dafür bietet der Frachtraum dann einen tollen Brunch. 

Café du Passage (Winterhude)
Mo-So 09:00-19:00 Uhr
Direkt am U-Bahnhof zwischen Lattenkamp und Alsterdorfer Straße liegt das Café du Passage, ein - wie der Name schon sagt – kleines Café in einer Passage zwischen den Häusern. Hier wird das Frühstück liebevoll zubereitet und ist sehr lecker. Wer mag, kann sich bei der französischen Besitzerin einen original französischen Milchkaffee zubereiten lassen. Immer im Angebot: Quiche (auch zum Mitnehmen). Unbedingt das Bircher Müsli mit Joghurt und frischen Früchten probieren!

Zuckermonarchie 
(St. Pauli)
Sa-So 10:00-14:00 UhrFrühstück "Katharina die Große" auf dreistöckiger Etagere mit selbstgemachten Produkten
Café Le Beauvoisin (Winterhude)Sa-So 09:30-18:00 Uhrabwechslungsreiches französisches Frühstück mit hausgemachter Spezialität Brioche
Knuth 
(Ottensen)
Mo-So 09:00-15:00 UhrFrühstücksvarianten: süß, vital, Käse, französisch, italienisch
Café Absurd 
(St. Pauli)
Sa, So+feiertags 09:00-15:00 Uhrreichhaltiges Frühstücksbuffet für 8,50 Euro, Getränke extra
Le Parc im Grand Elysée Hamburg 
(Rothenbaum)
So 12:00-15:00 Uhrerlesener Brunch mit Live-Cooking-Station

Karte

  1. Klein und kaiserlich
  2. Mamalicious
  3. Café Hüftgold
  4. Westwind Cafe
  5. Café Brooks
  6. Café Auszeit
  7. Naschhafen
  8. Salon Wechsel Dich
  9. Hallo Kleines
  10. Gretchens Villa
  11. Frachtraum
  12. Café du Passage
  13. Zuckermonarchie
  14. Café Le Beauvoisin
  15. Knuth
  16. Café Absurd
  17. Le Parc im Grand Elysée

Haben Sie weitere Tipps und Empfehlungen für Frühstück und Brunch in Hamburg? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge an gastro@hamburg.de.

article
2561594
Für einen guten Start in den Tag
Die Hamburger frühstücken gern ausgiebig auswärts. Am Sonntag, wenn mehr Zeit ist, geht es zum Brunchen. Die Mischung aus Frühstück und Mittagessen lockt auch Langschläfer aus den Betten. Wo Sie in Hamburg sowohl am Wochenende als auch in der Woche perfekt in den Tag starten können, verraten wir in unserer Übersicht.
http://www.hamburg.de/fruehstueck-brunch/
20160428 12:37:34
http://www.hamburg.de/image/4636536/1x1/150/150/d7561dd1f0c238e0492aa04d88cbf728/Ns/naschhafen-5.jpg