11 Geheimtipps für den Mai Alles neu macht der Mai

Ein Café direkt an der Landebahn, ein geheimer Supermarkt im Hafen, Fledermäuse in einer Höhle unter der Erde - mit unseren Geheimtipps für den Mai entdecken Sie besondere Orte und (teils) neuartige Aktivitäten in und um Hamburg.

1 / 1

11 Geheimtipps für den Mai in Hamburg

Besuch auf dem Obsthof im Alten Land

Der Mai gehört zu den schönsten Monaten im Alten Land. Die Obstblüte verzaubert die Landschaft und sorgt für eine frühsommerliche Atmosphäre. Der Obsthof Matthies bietet Besuchern von April bis September eine Fahrt mit dem Obsthofexpress quer durch die Plantagen des Obsthofes. Dabei erfahren die Fahrgäste alles über den Obstbau im Alten Land. Der Chef persönlich erklärt Wissenswertes vom Anbau über verschiedene Obstsorten bis hin zur Lagerung. Anschließend lädt der Hofladen und das Café zu hausgemachten Kuchen und Torten ein. Familie Matthies führt den Obsthof bereits in vierter Generation. 

Flug über das Tor zur Welt 

Die Stadt von oben genießen oder einen Abstecher in Richtung Nordsee machen? Viel mehr als einen klassischen Rundflug erlebt man mit verschiedenen lizenzierten Privatpiloten im Raum Hamburg, die man über das Portal Flyt.club kontaktieren kann. Diese bieten hier ihre Flüge zum Selbstkostenpreis an. So wird ein Flug über Alster und Elbe oder in Richtung Sylt oder Norderney für jeden erschwinglich. 

Spezialitäten aus fernen Ländern

Feine Öle, Gewürze, Teesorten und Brände - die Hafen-Spezerei knüpft mit ihrem Sortiment an die alte Tradition der Spezialitätengeschäfte an. Mitten in der HafenCity auf dem Überseeboulevard präsentiert der Laden seine Produkte wie in den "guten alten Zeiten" in antiquierten Bonbongläsern und in Glasamorphen auf dunklen Eichenregalen. Den Produkten ist anzusehen, dass sie mit viel Liebe zum Detail entwickelt wurden. Industriell hergestellte Ware ist hier nicht zu finden. Passend zur Spargelsaison werden zudem verschiedene Liköre, sowie frischer Weißwein angeboten.


Ein kleines bisschen Amerika in Hamburg

Echte amerikanische Bagels, Muffins und Cookies. Es muss nicht gleich ein Flug über den Atlantik sein, um in den Genuss dieser Köstlichkeiten zu kommen. Im Stadtteil Stellingen liegt die American Bagel Company. Hier wird täglich frisch nach original amerikanische Rezepten gebacken. Die Gründer sind Randal Adams, ein waschechter Amerikaner aus Kansas City und Mathias Lesch, ein Hamburger, der ein Jahr in den Vereinigten Staaten gelebt hat. 

Spannung in der Kalkberghöhle 

Wer im Sommer Abenteuer und eine Abkühlung sucht, muss nicht gleich ins kühle Nass springen. In Bad Segeberg, etwa 50 Kilometer nördlich von Hamburg, befindet sich eine vor etwa 100 Jahren entdeckte Kalkberghöhle, in der im Winter unter anderem etwa 20.000 Fledermäuse ihren Winterschlafen halten. Von Frühling bis Herbst (April bis September) ist die Höhle jedoch auch Besuchern zugänglich. Bei einer Führung erfahren Besucher Wissenswertes zur Höhle und den dort überwinternden Fledermäusen. Die Temperatur beträgt dann frische 9 Grad Celsius. Für Kinder und Erwachsene ist ein Ausflug zur Kalkberghöhle gleichermaßen spannend. 

Restaurant im alten Bahnhof 

Wo früher die Züge der Hamburger S-Bahn halt machten und hunderte Menschen im Berufsverkehr pendelten, ist ein charmantes Restaurant entstanden. Die Factory Hasselbrook im gleichnamigen Stadtteil lädt ihre Gäste zu gutbürgerlichen Gerichten, sowie saisonalen Spezialitäten ein. Bei schönem Wetter lohnt sich ein Besuch im hauseigenen Biergarten. Unter Schatten spendenden Bäumen haben hier bei gutem Wetter (ab 1. Mai) bis zu 250 Gäste Platz. 
Von hier aus kann man auch die besondere Architektur des Gebäudes betrachten. Der Architekt Eugen Göbel gestaltete den Backsteinbau burgartig mit Zwiebeldach und Stufengiebeln. 

Einkaufen im Hamburger Hafen

Versteckt hinter Backsteinwänden auf dem kleinen Grasbrook im Hafen liegt der Harbor Shop Hamburg. Weil Seeleute aus der ganzen Welt oft nicht mehr die Zeit haben, in der Innenstadt einkaufen zu gehen, kaufen Sie hier alles was benötigt wird. Dafür wird den Seefahrern sogar ein kostenloser Shuttle vom Schiff zum Shop bereitgestellt. Das Geschäft führt viele internationale Marken aber auch Made in Germany und verfügt über alles, was ein Seefahrer braucht vom Ladekabel über Zeitschriften und Snacks bis hin zu Kleidung und Sonnenbrillen. Natürlich können auch Hamburger hier im internationalen Ambiente shoppen gehen. 

Leckere Pizza in Stadtparknähe

Nach einem sonnigen Tag im Park schmeckt die Pizza besonders gut. In der Teigfabrik in der Winterhuder Jarrestraße kann sich jeder nach individuellem Wunsch seine Pizza zubereiten lassen. Auf den frischen Teig kommen dann zum Beispiel Artischocken, Sardellen, Kapern oder klassische Pizzabeläge wie Salami, Schinken und Cherrytomaten. Der einzigartige und frische Geschmack dürfte jeden Pizzaliebhaber überzeugen. Zu Fuß sind es vom Stadtparksee etwa 15 Minuten.

Bubble Football Hamburg

Fußballspielen, sich gegenseitig umlaufen und dabei eine Menge Spaß haben. Bubble Football gibt es nun auch in Hamburg als neue Trendsportart. Das Spiel ist einfach: Alle Spieler stecken in großen durchsichtigen Bällen einer speziellen Folie und verfolgen für ihr jeweiliges Team das Ziel, ein Tor zu schießen. Spielspaß ist garantiert, denn kaum jemand steht lange auf den eigenen Beinen. 

Coffee to Fly

Im Frühling stellt sich schnell das Fernweh und der Wunsch nach Urlaub ein. Vom Coffee to Fly in der Nähe des Hamburger Flughafens genießen Gäste eine tolle Aussicht auf den Flughafen mit seinen ständig startenden und landenden Flugzeugen. Nicht nur Luftfahrtbegeisterte kommen hier auf ihre Kosten, kulinarisch bietet das Coffee to Fly eine Auswahl an Kuchen, Waffeln, Eissorten und Kaffeespezialitäten. Gerade nach Sonnenuntergang lohnt sich der Besuch, denn dann verwandelt sich der Flughafen in ein leuchtendes Lichtermeer. 

Drinks im höchsten Beachclub der Stadt

Der höchste und größte Beachclub Hamburgs liegt in Uhlenhorst und lädt seine Besucher auf einer Dachterrasse mit verschiedenen Lounges, einem Pool und Sunbeds zum Entspannen ein. Neben einer Bier- und Cocktailbar bietet der Sky & Sand Beachclub in diesem Jahr auch Kulinarisches wie Tapas oder Spezialitäten vom Grill an. Für die kleinen Gäste wurde eine Kids Zone eingerichtet. 

Das waren die Geheimtipps im April



Alles neu macht der Mai
Ein Café direkt an der Landebahn, ein geheimer Supermarkt im Hafen, Fledermäuse in einer Höhle unter der Erde - mit unseren Geheimtipps für den Mai entdecken Sie besondere Orte und (teils) neuartige Aktivitäten in und um Hamburg.
http://www.hamburg.de/image/8602560/1x1/150/150/dd746c93b2eaad986f1cf6a855bcd11d/zm/restaurant-hasselbrook.jpg
20170428 09:54:21