Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Bergwerk Robertshall

Bergwerk Robertshall

242_Robertshall

Objekt-Nr.:242
Bezeichnung:

Robertshall

Lage:

Ehestorfer Heuweg, Zugang über Parkplatz gegenüber Hohlredder

TK 25-Nr.:

2525 Hamburg

Rechts- u. Hochwert:

R 3559577.51, H 5925174.05

UTM-Koordinaten:

32N 559479.97 E, 5923243.46 N

zu erreichen:

über Bus 340

Vom Braunkohlebergwerk Robertshall am Ehestorfer Heuweg zeugen heute neben dem Straßennamen „Beim Bergwerk“ nur noch wenige Spuren an der Geländeoberfläche. Bei der 1917 entdeckten Braunkohle handelt es sich um durch eiszeitliche Schmelzwässer umgelagerte tertiäre Braunkohle, die nach gegenwärtigem Kenntnisstand in drei jeweils durch 10–20 m Sand voneinander getrennten Lagen vorkommt. Die durchschnittliche Mächtigkeit der Lagen beträgt 4-8 m. Vom 6.12.1919 bis zum 30.9.1922 wurden aus dem oberen Vorkommen insgesamt 49.600 t Reinkohle gefördert.

242_Karte