Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

28. April 2016 Girls' Day und Boys' Day

Am 28. April 2016 können sich Mädchen der Klassen 5 bis 10 über Berufe informieren, die von Frauen eher selten gewählt werden. Auch Jungen nutzten diesen Tag, um für Männer eher untypische Berufe kennenzulernen.

Girls' Day und Boys' Day

Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag Voraussetzung für die Aktivitäten von Mädchen und Jungen am bundesweiten Aktionstag ist das Einverständnis der Schule.

Wozu eigentlich der Girls' Day und der Boys' Day?

Junge Frauen und junge Männer orientieren sich häufig an so genannten Frauen- bzw. Männerberufen. Obwohl viele junge Frauen technisch begabt sind, streben sie selten einen technischen Beruf an.

Deshalb öffnen jedes Jahr Unternehmen, Betriebe und Hochschulen ihre Türen, um Schülerinnen einen spannenden Einblick in Berufe anzubieten, die von Frauen selten ausgewählt werden. Mädchen können praktisch erfahren, dass sie in allen Berufen willkommen sind.

Boys' Day LogoJunge Männer nutzen ihre sozialen Kompetenzen nur selten für eine Berufswahl. Männer fehlen in den Bereichen Erziehung und Pflege. Daher gibt es am Boys' Day die Möglichkeit, Kitas und Senioreneinrichtungen, aber auch andere interessante Berufsfelder zu erkunden.

Informationen und freie Plätze

Alle Informationen zum Girls' Day, Listen mit freien Plätzen und vieles mehr gibt es unter www.girls-day.de. 

Die Infos zum Boys' Day finden sich unter www.boys-day.de sowie -speziell für Hamburg- unter www.wasfuerjungs.de.