HafenCity und Speicherstadt Traditionelle Speicheranlage trifft auf moderne Architektur

Egal ob der historische Lagerhauskomplex der Speicherstadt, die im Bau befindliche Elbphilharmonie oder große Passagierschiffe am Kreuzfahrtanleger – im Stadtteil HafenCity gibt es direkt an der Elbe viel zu erleben.

1 / 1

 

Speicherstadt und HafenCity: Seit einigen Jahren wächst zusammen, was seit 2008 auch verwaltungstechnisch als ein Stadtteil zusammengehört.

Während die historische Speicherstadt schon lange das Hamburger Stadtbild mit seiner neugotischen Backsteinarchitektur prägt, setzt das Neubaugebiet der HafenCity direkt am Hafen moderne Akzente.

Tonangebende Elbphilharmonie

Das derzeit größte innerstädtische Entwicklungsprojekt Europas ist die HafenCity, und ihr Aushängeschild die Elbphilharmonie. Hamburgs neues "gläsernes" Konzerthaus, auf den Grundmauern des alten Kaispeichers A errichtet, wird als "Leuchtturm" angepriesen und soll "in naher Zukunft" eingeweiht werden. Im April 2014 wurde rechtzeitig zum Sommersemester die HCU Hamburg eröffnet, direkt gegenüber entsteht ein Kultur- und Veranstaltungszentrum, außerdem schreitet der Wohnungsbau weiter voran.

Mit dem Bau einer neuen U-Bahnlinie wird die HafenCity zudem direkt an die Hamburger Innenstadt angeschlossen. Am neuen Cruise Center, dem Kreuzfahrtterminal, direkt neben dem Unilever-Haus, machen schon heute die Giganten der Meere fest. Seit November 2013 gesellt sich außerdem die Greenpeace-Zentrale zu den neuen Anlaufpunkten in der HafenCity. Die Dauerausstellung informiert über die Geschichte und die Kampagnen von Greenpeace und kann kostenlos besucht werden.

Viele weitere architektonische Blickfänge sind in der HafenCity bereits fertiggestellt, allen voran das Unilever-Haus mit seiner futuristisch anmutenden Fassade direkt am Hafenbecken und dem alles überragenden Marco-Polo-Tower samt davor liegender Terrassen zum Verweilen.

Die Flaniermeile "Am Kaiserkai" und der Traditionsschiffhafen mit bis zu 20 historischen Schiffen locken gerade am Wochenende viele Besucher an. Die Entwicklung des Quartiers kann bei einem Spaziergang bestens begutachtet werden – 2025 soll der Stadtteil fertig sein.


Quelle: www.bilderbruecke.com & www.neutral.gs

Erlebnis Speicherstadt

Etwas besinnlicher geht es da in der Speicherstadt zu: Die unter Denkmalschutz stehenden Gebäude beherbergen heutzutage Freizeitangebote wie das Miniaturwunderland mit sehenswerten Spielzeug-Eisenbahnwelten und Hamburg Dungeon. In den Räumlichkeiten kann eine gespenstische Reise durch die Geschichte der Metropole unternommen werden.

Museen finden sich ebenfalls in der Speicherstadt. Etwa das Deutsche Zollmuseum, das sich der Geschichte des Zolls und Schmuggels annimmt oder das Internationale Maritime Museum mit tausenden von Schiffsmodellen und Seekarten.

Auch außerhalb der alten Lagerhäuser gibt es viel zu erleben: In den langgezogenen Kanälen zwischen den Gebäudereihen schippern die Barkassen.

Trotz unterschiedlicher Architektur und Historie gilt für die Speicherstadt und das unmittelbar angrenzende Neubaugebiet der HafenCity: Der Bezug zum Wasser ist in diesem Quartier allgegenwärtig.


Autor:

2502488
Traditionelle Speicheranlage trifft auf moderne Architektur
Egal ob der historische Lagerhauskomplex der Speicherstadt, die im Bau befindliche Elbphilharmonie oder große Passagierschiffe am Kreuzfahrtanleger – im Stadtteil HafenCity gibt es direkt an der Elbe viel zu erleben.
http://www.hamburg.de/hafencity-speicherstadt/
http://www.hamburg.de/image/4287152/1x1/150/150/e235d14394ce973fbf76ead39877e557/mf/hafencity-hamburg--43-.jpg