Schlepperballett Elegante Kraftpakete

Wenn starke Pötte tanzen: Das Schlepperballett auf der Elbe erfreut sich bei den Besuchern des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG seit jeher größter Beliebtheit.

Elegante Kraftpakete


Schlepperballett des 830. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG


Termin: Der Termin für 2018 steht noch nicht fest. 
Ort: Landungsbrücken

Schlepperballett

Zeitraum

Das weltweit einmalige Schlepperballett zieht jedes Jahr am Samstag hunderttausende Besucher an die Landungsbrücken. Ganz Wagemutige stellen sich direkt an die Hafenkante und nehmen den einen oder anderen Wasserspritzer und nasse Füße gern in Kauf. Denn so verpassen sie keine Pirouette der bis zu 3000 PS-starken und äußerst wendigen Schlepper, die bis auf wenige Zentimeter an das Ufer heranschunkeln. 

Verfolgen Sie das Schlepperballett live!


Die Livecam am BLOCKBRÄU zeigt die Elbe in Fernsehqualität: Verfolgen Sie das bunte Treiben an den Landungsbrücken und im Hamburger Hafen rund um die Uhr.

Wenn Schlepper tanzen

Verantwortlich für die Choreographie des Schlepperballetts ist Kapitän Michael Schnabel. Der Hafenlotse arbeitet seit 2004 im Hamburger Hafen und hat 2013 die Koordination des Schlepperballetts übernommen. Normalerweise sorgen die Schlepper für den reibungslosen Schiffsverkehr im Hafen. Mit ihrer "starken" Unterstützung können Containerriesen und andere Wasserfahrzeuge sicher ein- und auslaufen. Beim Schlepperballett zeigen die wendigen Fahrzeuge, wie elegant und leicht sie sich dennoch auf der Elbe bewegen können. 

Klassische Stücke und Filmmusik

Viel Zeit verwendet der Koordinator des Schlepperballetts auf die Auswahl der Musik, die jedes Jahr variiert. Insgesamt 27 Titel hat er auf seiner Liste stehen. Jede Tanzfigur beginnt mit einem neuen Titel. Den Abschluss des Schlepperballetts bildet traditionell das Lied „In Hamburg sagt man Tschüss“ von Heidi Kabel, zu dem die Schlepper einen Kreis bilden und sich vom Publikum verabschieden.

Bilder zum Schlepperballett

1 / 1

Karte

Zur Highlights-Übersicht