Hamburg erkunden HafenCity – Das größte innerstädtische Entwicklungsprojekt Europas entsteht

Historische Lagerhäuser und neu entstandene, noch im Bau befindliche Neubauten mit Büros, Einzelhandelsgeschäften und Wohnungen bestimmen das Bild der HafenCity. Der junge Stadtteil liegt in direkter Citynähe.

1 / 1

HafenCity


Der Hamburger Stadtteil HafenCity entstand am 01. März 2008 und gehört zum Bezirk Hamburg-Mitte. Der Bürgerschaftsbeschluss zur Realisierung der HafenCity stammt aus dem Jahre 1997, der Baubeginn erfolgte 2001. Der Stadtteil setzt sich zusammen aus dem aufgelösten Stadtteil Klostertor und aus abgetrennten Gebieten der Altstadt und Rothenburgsort. Somit gehört neben der Speicherstadt auch der Große Grasbrook mit seinen ehemaligen Hafenflächen zum Stadtteil, der sich über 155 Hektar Land- und Wasserfläche erstreckt.

Im 16. Jahrhundert befanden sich auf dem Areal der heutigen Speicherstadt die Wohngebiete Wandrahmviertel und Kehrwieder. Im 18. und 19. Jahrhundert siedelten sich hier Schiffsbauer und das Hafengewerbe an. Durch die Erweiterung des Hamburger Hafens wurden 1868 der Sandauhafen und 1881 der Grasbrookhafen erbaut. Die ehemaligen Wohnviertel wurden geräumt und es entstand auf dem Gebiet die Speicherstadt mit großen Lagerhauskomplexen.

10 Daten und Fakten über die Hafencity

Das wichtigste Gebäude war einst der Kaiserspeicher. Er wurde im Jahre 1875 eingeweiht und bot 19.000 Quadratmeter Lagerfläche für Schiffsware. 1892 nach einem Brand komplett renoviert wurde er im Jahre 1943 erneut größtenteils zerstört. Im Jahre 1966 erfolgte die Einweihung des "Kaiserspeicher A" nach einem Entwurf von Werner Kallmorgen. Die Seitenlänge des robusten Gemäuers betrug bis zu 125 Meter. Das Lagerhaus bot 30.000 Quadratmeter Lagerfläche, etwa für Kakao oder Tee. Das Gebäude verlor seine Bedeutung, bis vor einigen Jahren beschlossen wurde, die Elbphilharmonie an Ort und Stelle zu errichten, das kulturelle "Leuchtturmprojekt" der Hansestadt.

Mit der Entwicklung der Container-Schifffahrt nahm die Bedeutung der Speicherstadt jedoch zunehmend ab. Heute beherbergen die historischen Gebäude Freizeitangebote wie das Miniatur Wunderland mit sehenswerten Spielzeug-Eisenbahnwelten und das Hamburg Dungeon, für einen spannenden und  gespenstischen Tagesausflug durch die Geschichte der Metropole. Zudem entstehen in der Speicherstadt Wohnungen, auch diverse Agenturen der Medienbranche siedeln sich hier an. In der HafenCity, im Bereich des Großen Grasbrook, sollen 40.000 Arbeitsplätze und 5.500 Wohnungen geschaffen werden. Die HafenCity ist das derzeit größte innerstädtische Entwicklungsprojekt Europas. Als Termin für die  Fertigstellung des neuen Quartiers wird aktuell das Jahr 2020 genannt.

Karte

article
2111040
HafenCity – Das größte innerstädtische Entwicklungsprojekt Europas entsteht
Historische Lagerhäuser und neu entstandene, noch im Bau befindliche Neubauten mit Büros, Einzelhandelsgeschäften und Wohnungen bestimmen das Bild der HafenCity. Der junge Stadtteil liegt in direkter Citynähe.
http://www.hamburg.de/hamburg-mitte/hafencity/
20150703 17:48:55