Bezirk Hamburg-Nord

Wohnungsbau in Realisierung Finkenau

Für das zuvor für ein Alten- und Pflegeheim genutzte Gelände zwischen der Uferstraße am Eilbekkanal, der Oberaltenallee, der Straße Finkenau und der Richardstraße wurde 2004 ein städtebaulicher Wettbewerb durchgeführt. Die Planung sieht als zentrales Element einen Grünkorridor zwischen Eilbekkanal und Oberaltenallee umgeben von Stadthäusern vor. Der Bebauungsplan Uhlenhorst 12 bildete die Grundlage der Bebauung.  

1 / 1

Finkenau

Im Jahr 2013 wurden mehrere Konzeptausschreibungen für die Vergabe der Grundstücke durchgeführt. Für sozial geförderten Geschosswohnungsbau wurden die drei Baufelder der Kopfbauten mit ca.80 Wohnungen und ein weiteres Baufeld an der Richardstraße entwickelt.
Für die Stadthausensembles wurden vier Baufelder mit gut 100 Wohneinheiten (davon zwei Baugemeinschaften) vergeben. In 2015 war für einige Baufelder der Baubeginn. Die Fertigstellung wir in 2016/2017 erwartet. Hinzu kommen 110 öffentlich geförderte Wohnungen der SAGA GWG und 152 Miet- und Eigentumswohnungen im bereits fertiggestellten Familienquartier „Eleven Houses“ sowie ein Mehrfamilienhaus für eine Baugemeinschaft mit knapp 60 Wohnungen (davon 42 öffentlich gefördert) an der Uferstraße.

Planungsrechtliche Grundlage für die städtebauliche Entwicklung ist der 2013 festgestellte Bebauungsplan Uhlenhorst 12:
Uhlenhorst 12 - Planzeichnung und Verordnung.pdf
Uhlenhorst 12 - Begründung.pdf