Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Demografie-Konzept Hamburg 2030: Mehr. Älter. Vielfältiger.

Den demografischen Wandel gestalten für eine lebenswerte Stadt, wirtschaftliche Stärke und soziales Miteinander.

Demografie-Konzept „Hamburg 2030: Mehr. Älter. Vielfältiger.“

vergrößern Hamburg 2030 (Bild: Model-Foto: colourbox.de) Hamburg wird sich in den kommenden Jahren verändern. Auch in unserer Stadt steigt der Anteil älterer Menschen an. Doch durch den Zuzug Jüngerer wächst Hamburg in den nächsten 15 Jahren im Gegensatz zu vielen anderen Städten und Regionen Deutschlands – und bleibt vergleichsweise jung. Um den gesellschaftlichen Wandel zu gestalten, hat der Senat 2014 ein Demografie-Konzept „Hamburg 2030: Mehr. Älter. Vielfältiger.“ beschlossen, das jetzt weiter entwickelt wird - unter anderem fand dazu im September 2016 ein Online-Bürgerdialog unter http://www.hamburg-2030.de statt.

Wichtige Ziele des Demografie-Konzepts sind beispielsweise die Schaffung attraktiven und bezahlbaren Wohnraums für alle Generationen und eine bedarfsgerechte Versorgung in der Kindertagesbetreuung. So ist in Hamburg die fünfstündige Grundbetreuung in Kita und Kindertagespflege von der Geburt bis zur Einschulung beitragsfrei. Das Wohnungsbauprogramm wurde auf den Bau von 10.000 Wohnungen im Jahr ausgeweitet, davon ein Drittel gefördert und im Preis gebunden. Neue Wohn- und Versorgungsmodelle werden gefördert, um das Wohnen zu Hause auch bei Pflegebedürftigkeit zu unterstützen. Im Vordergrund der Fortschreibung stehen die demografischen Auswirkungen auf verschiedene Stadtteile und die Frage, wie das Zusammenleben in den Quartieren bei einer sich verändernden Bevölkerung gestärkt werden kann.

Das Demografie-Konzept "Hamburg 2030: Mehr. Älter. Vielfältiger." sowie die Kurzfassung stehen unten als Download zur Verfügung.

Downloads