Fahrten mit der Cap San Diego An Bord des Museumsschiffes

Die meiste Zeit liegt sie ruhig und still zur Besichtigung im Hamburger Hafen, die Cap San Diego. Von Zeit zu Zeit muss sie aber auch mal raus, denn fahren kann der weiße Schwan noch. Ein Trip auf dem größten fahrtüchtigen Museums-Frachtschiff der Welt ist für die Passagiere dabei ein besonderes Erlebnis.

1 / 1

 Cap San Diego Fahrten

Unterwegs im Museum

Der Blick von den Landungsbrücken auf die Elbe ist ein ungewohnter, wenn der leuchtend weiße Stückgutfrachter nicht an seinem Platz an der Überseebrücke liegt. Oft kommt es nicht vor, doch ein paar Mal im Jahr wirft die Cap San Diego ihre alten Motoren an und macht sich auf den Weg die Elbe hinauf.

Bei der Fahrt erhalten die Passagiere spannende Einblicke in die Schiffstechnik von gestern und heute. Die Cap San Diego ist einerseits ausgestattet mit modernster Navigationstechnik, besitzt an vielen Stellen jedoch noch die originalen Gerätschaften, die man so noch einmal in Betrieb sehen kann. Passagiere erhalten dabei Einblicke in alle Bereiche des Schiffes, denn auch während der Fahrt stehen den Besuchern Kommandobrücke, Maschinenraum, Rudermaschine, Luken und Decksflächen zur Besichtigung offen.

Fester Bestandteil der Paraden

Feste Termine, an denen die Cap San Diego ihren Liegeplatz verlässt, sind der Hafengeburtstag und die Cruise Days. Bei diesen zwei Veranstaltungen nimmt das Museumsschiff jeweils an den Paraden teil. Während der Hafengeburtstag selbstverständlich jedes Jahr gefeiert wird, sind die Cruise Days, bei denen sich die Ozeanriesen der Kreuzfahrt-Reedereien in Hamburg treffen, nur alle zwei Jahre im Programm der Hansestadt.

Zusätzlich zu diesen Terminen gibt es einmal im Jahr eine Museumsfahrt, die die Cap San Diego nach Cuxhaven führt. Von dort geht es meist noch ein paar Tage über den Nord-Ostsee-Kanal in Richtung Kiel, bevor der weiße Schwan wieder in Hamburg einläuft. Neben den regulären Fahrten gibt es die Möglichkeit, die Cap San Diego für weitere Veranstaltungen zu chartern. Und auch wenn man bei einer Fahrt nicht an Bord ist, ist es schon ein unvergleichlicher Anblick, den "Weißen Schwan des Südpazifik" noch einmal in Bewegung zu sehen. 

Mehr Informationen zu den Fahrten auf der Cap San Diego.

article
1180496
An Bord des Museumsschiffes
Die meiste Zeit liegt sie ruhig und still zur Besichtigung im Hamburger Hafen, die Cap San Diego. Von Zeit zu Zeit muss sie aber auch mal raus, denn fahren kann der weiße Schwan noch. Ein Trip auf dem größten fahrtüchtigen Museums-Frachtschiff der Welt ist für die Passagiere dabei ein besonderes Erlebnis.
http://www.hamburg.de/hamburger-hafen/1180496/cap-san-diego-fahrten/
20151026 17:53:54
http://www.hamburg.de/image/3960914/1x1/150/150/f36ef399e3830531381e1bcbb4ad34a/dZ/einlaufparade-824--hafengeburtstag--10-.jpg