Hamburgische Rundgänge Besondere Einblicke in die Hansestadt

Fischmarkt, Störtebeker, Kiez oder Hans Hummel: hamburgische Rundgänge drehen sich um Themen, die besonders typisch für die Hansestadt sind – geschichtlich oder aktuell. Die Touren führen nicht nur durch die Stadt, sondern präsentieren sie aus einem besonderen Blickwinkel.

1 / 1

Typisch hamburgische Führungen

Hamburger Hummeltour

Verkleidet als das Hamburger Original Hans Hummel veranstaltet Hans-Jürgen Scherf im historischen Kostüm des Wasserträgers einen launigen Stadtrundgang durch die Hansestadt. Der Fokus der Tour liegt auf den typisch hamburgischen Facetten der Stadt. Stationen sind unter anderem der Rathaus-Innenhof, die Trostbrücke, die Kirche St. Nikolai und der Michel. Die Hamburger Hummeltour endet in den Krameramtsstuben, wo sich Teilnehmern die Möglichkeit bietet, in geselliger Runde zu verweilen.

  • Anbieter: Hans-Jürgen Scherf
  • Preis: Erwachsene 15 Euro, Studenten 10 Euro, Schüler 7,50 Euro, Kinder bis 6 Jahre frei
  • Termine: freitags, samstags und sonntags um 14 Uhr
  • Dauer: zirka 1,5 Stunden
  • Treffpunkt: Jungfernstieg, Ecke Reesendammbrücke 

Weitere Informationen: Hamburger Hummeltour

Trennlinie

Lügentour Hamburg – Stadtgeschichte oder Seemannsgarn?

Der gemütliche Stadtrundgang führt von der Hamburger Innenstadt, vorbei an der Binnenalster und dem Rathaus, bis zur historischen Deichstraße. Unterwegs gibt es jede Menge Informatives, Unterhaltsames und Unglaubliches über die Hansestadt zu hören. Die Tourführer haben aber auch Seemannsgarn zwischen den Fakten versteckt. Die Teilnehmer müssen sich entscheiden, was sie für wahr und was sie für erfunden halten. Wer die meisten Lügen aufdeckt, bekommt zum Abschluss einen kleinen Preis. 

  • Anbieter: rent-a-guide
  • Preis: Erwachsene 15 Euro, Kinder (unter 14 Jahren) 8 Euro
  • Termine: montags bis freitags um 10 Uhr, 18 Uhr und 19 Uhr, samstags und sonntags um 10 Uhr, 10:30 Uhr, 15 Uhr, 18:30 Uhr und 19 Uhr
  • Dauer: zirka 2,5 Stunden
  • Treffpunkt: Mönckebergbrunnen

Weitere Informationen: Lügentour Hamburg – Stadtgeschichte oder Seemannsgarn?​​​​​​​

Trennlinie

Rundgang Alter Elbtunnel

Bei diesem Rundgang tauchen die Teilnehmer in die Hafengeschichte Hamburgs ein und erfahren alles Wissenswerte rund um den Alten Elbtunnel und St. Pauli. Die einstige technische Sensation, die denkmalgeschützten Tunnelröhren des über 100 Jahre alten Elbtunnels, sind heute für Fußgänger, Rad- und Autofahrer zugänglich. Nachdem der Tunnel durchquert wurde, gibt es das unvergleichliche Hamburg-Panorama mit Landungsbrücken, Michel und Fernsehturm von der anderen Elbseite aus.  

  • Anbieter: Hamburg Auskenner
  • Preis: 20 Euro
  • Termine: nach Vereinbarung
  • Dauer: zirka 1,5 Stunden
  • Treffpunkt: nach Vereinbarung

Weitere Informationen: Rundgang Alter Elbtunnel

Trennlinie

St. Pauli Rundgang: Zum Musical Heiße Ecke

Die Hamburger Historikerin Wiebke Johannsen zeigt die heißesten Ecken von St. Pauli. Dabei erklärt sie alles vom Handwerk der Reepschläger über mondäne Ballhäuser am Millerntor bis zur berühmten Ritze. Während der Führung erfahren die Teilnehmer Wissenswertes aus dem vergangenen und dem gegenwärtigen St. Pauli. Die Tour führt unter anderem über den Hamburger Berg, an der Seilerstraße, Talstraße, Silbersackstraße und Hafenstraße vorbei. Natürlich wird auch die wichtigste Frage beantwortet: Wo stand der Imbiss Heiße Ecke? Tickets für das gleichnamige Musical können übrigens gleich in Verbindung mit dem Rundgang gebucht werden.

  • Anbieter: Schmidts Tivoli
  • Preis: 15,20 Euro
  • Termine: donnerstags und samstags um 18 Uhr
  • Dauer: zirka 1,5 Stunden
  • Treffpunkt: Schmidt Theater

Weitere Informationen: St. Pauli Rundgang: Zum Musical Heiße Ecke

Trennlinie

"Sonntagmorgen Spezial" ... auf zum Fischmarkt

Der Rundgang beginnt, wenn andere noch schlafen. Am (sehr) frühen Morgen geht es vom Kiez über die Davidstraße in den Alten Elbtunnel. Anschließend lässt man sich von der Fähre nach Finkenwerder über die Elbe schippern. Da Sport am Morgen bekanntlich gut tut, erklimmt man – zurück auf der anderen Elbseite – die Spitze des Bürogebäudes Dockland und genießt den wunderschönen Ausblick auf den Hafen. Von dort führt der Weg zu Fuß weiter an der Großen Elbstraße entlang zum Fischmarkt. Im Anschluss gibt es ein wohlverdientes Fischbrötchen. 

  • Anbieter: Unser Hamburg
  • Preis: 35 Euro
  • Termine: sonntags um 5 Uhr
  • Dauer: zirka 3 Stunden
  • Treffpunkt: U-Bahnstation St.Pauli / Ausgang Millerntorplatz/Reeperbahn

Weitere Informationen: Vom Kiez zum Fischmarkt

Trennlinie

Harburg – Das Rathaus

"Kümmst ut'n Rathaus bist klöker" – unter diesem Motto steht die Führung "Harburg – Das Rathaus". Die Tour beginnt im Forum des neuen Harburger Rathauses beim Stadtmodell, wo man sich zunächst einen Überblick über den Stadtteil verschaffen kann. Die Teilnehmer werden dann in Etappen zum alten Rathaus mit der schönen Fassade geführt und erfahren vieles zur Geschichte des Baus und des Fassaden-Schmucks. Danach geht es in das altehrwürdige Gebäude hinein, direkt in den großen, holzgetäfelten Sitzungssaal. Dort kann man zum Abschluss der monatlichen Bezirksversammlung beiwohnen.

  • Anbieter: Hamburger Gästeführer Verein e.V.
  • Preis: auf Anfrage
  • Termine: nach Vereinbarung
  • Dauer: zirka 2 Stunden
  • Treffpunkt: Eingang Rathausforum Knoopstraße

Weitere Informationen: Harburg – Das Rathaus

Trennlinie

Hamburger Nebenschauplätze

Hamburg hat viele Seiten – auch solche, die die Stadtführer der Tour "Hamburger Nebenschauplätze" zeigen und die kaum einer kennt. Auf dem Rundgang sehen die Teilnehmer die Hansestadt aus Sicht der Wohnungslosen. Die Guides sind oder waren selbst wohnungslos und kennen die Anlaufstellen, Schlafplätze und Gefahren in der Innenstadt. Die Tour zeigt Wohnheim statt Hotel Atlantik, Tagesaufenthaltsstätte statt Alsterpavillon, Drogenberatungsstelle statt Passagenbummel – Ziel dabei ist, Verständnis für die Welt der Betroffenen zu wecken und zu zeigen, warum Hamburg für alle offen bleiben muss. 

  • Anbieter: Hinz & Kunzt
  • Preis: 10 Euro (5 Euro ermäßigt)
  • Termine: jeden zweiten Sonntag um 15 Uhr
  • Dauer: zirka 2 Stunden
  • Treffpunkt: Hinz & Kunzt-Redaktion, Altstädter Twiete 1-5
  • Hinweis: Geeignet für Erwachsene und Jugendliche ab 17 Jahren

Weitere Informationen: Nebenschauplätze

Trennlinie

Isemarkt Tour

Der Isemarkt ist ein Hamburger Wochenmarkt mit besonderer Tradition und Atmosphäre. Seit 1949 findet der Markt unter dem Hochbahn-Viadukt entlang der Isestraße statt und erstreckt sich von der U-Bahnstation Eppendorfer Baum bis zur Klosterallee. Mehr als 200 Händler stehen dienstags und freitags auf dem Markt und bieten Lebensmittel, Kunsthandwerk, Schmuck oder Bücher an. Auf der Tour über den Isemarkt erfährt man historische und aktuelle Hintergrundinformationen zu einem der beliebtesten Wochenmärkte Hamburgs und lernt die Händler persönlich kennen.

  • Anbieter: Isemarkt-Guide
  • Preis: Gruppen bis 5 Personen 20 Euro pro Teilnehmer, Gruppen bis 7 Personen 17,50 Euro pro Teilnehmer, Gruppen bis 10 Personen 15 Euro pro Teilnehmer
  • Termine: dienstags und freitags, 7:30 bis 11 Uhr (nach Vereinbarung)
  • Dauer: 3,5 Stunden
  • Treffpunkt: U-Bahn Eppendorfer Baum 
  • Hinweis: Nur für Gruppen ab 5 Personen buchbar

Weitere Informationen: Isemarkt-Tour

Besondere Einblicke in die Hansestadt
Fischmarkt, Störtebeker, Kiez oder Hans Hummel: hamburgische Rundgänge drehen sich um Themen, die besonders typisch für die Hansestadt sind – geschichtlich oder aktuell. Die Touren führen nicht nur durch die Stadt, sondern präsentieren sie aus einem besonderen Blickwinkel.
http://www.hamburg.de/image/4424712/1x1/150/150/a23de292d366bbb89503b0df76ca2488/zM/rent-a-guide--luegentour-hamburg-bild.jpg
20170914 14:19:17