Bezirk Harburg

Parks und Grünflächen Unterhaltung von öffentlichem Grün

Wie der eigene Garten so muss auch jeder Park sauber gehalten, repariert, bepflanzt, gewässert oder gemäht werden. Das erledigen für Abteilung "Stadtgrün" beauftragte Gartenbaufirmen und ein eigenes Gartenbaurevier.

Bezirk Harburg - Öffentliche Grünflächen mit intensiver Nutzung bedürfen intensiver Pflege und Betreuung. Darum kümmert sich die Abteilung Stadtgrün.

Öffentliche Grünflächen mit intensiver Nutzung bedürfen intensiver Pflege und Betreuung. Darum kümmert sich die Abteilung "Stadtgrün" des Fachamtes "Management des öffentlichen Raumes".

Wie der eigene Garten so muss auch jeder Park sauber gehalten, repariert, bepflanzt, gewässert oder gemäht werden. Das erledigen für Abteilung "Stadtgrün" beauftragte Gartenbaufirmen und ein eigenes Gartenbaurevier mit ca. 50 Mitarbeitern und Auszubildenden. Zu ihren Aufgaben gehört das regelmäßige Müllsammeln ebenso wie der fachliche Gehölzschnitt, saisonal das Mähen der großen Rasen- und Wiesenflächen und die Laubbeseitigung, sowie die gärtnerische Pflege der Stauden- und Rosenbeete. Dies muss auf den insgesamt ca. 600 ha Grünflächen, Parkanlagen, Spielplätzen und Friedhöfen der Stadt erledigt werden.

Daneben sind die städtischen Mitarbeiter verantwortlich für die Verkehrssicherheit ihrer Flächen, insbesondere des ca. 35.000 Bäume umfassenden Parkbaumbestandes mit jährlichen Sichtkontrollen, und für die gefahrlose Benutzung der öffentlichen Kinderspielplätze, die wöchentlich überprüft werden.

Die großen und schönsten Harburger Parkanlagen sind

  • der Harburger Stadtpark um die Außenmühle mit Schulgarten, Blindengarten, Wasserspielplatz und Bootsverleih;
  • der Schwarzenbergpark mit Spielmöglichkeiten, Schachplatz und historischem Schalenbrunnen;
  • Meyers Park mit Spielplatz, Grillplatz und Ponyreiten.

 Wissenswertes zu ökologischen Themen vermittelt Ihnen Hamburgs erster "stadtökologischer Lehrpfad", der Sie in Harburg auf ca. 3 km Länge durch die Grünanlagen des Rathausplatzes, des Alten Friedhofs Bremer Straße, den Stadtpark und das Göhlbachtal zurück zum Rathaus führt.