Bezirk Harburg

Ausstellungseröffnung "Harburg bleibt bunt - Kunst gegen Rassismus" im Habibi-Atelier

Die Lokalen Partnerschaften Harburg - Demokratie leben! lädt am 20. Juni 2017 um 12 Uhr zur Ausstellungseröffnung ins neue "Habibi Atelier - Das offene Atelier für alle" in den Harburg Arcaden ein.

Bezirk Harburg - "Harburg bleibt bunt - Kunst gegen Rassismus" im Habibi-Atelier

Als Reaktion auf rassistische Sprüche auf den Zäunen der Flüchtlingsunterkunft am Schwarzenberg im Februar wurde die Aktion "Harburg bleibt bunt - Kunst gegen Rassismus" durch den Künstler Sly ins Leben gerufen und durch die Lokalen Partnerschaften Harburg unterstützt. Viele Besucherinnen und Besucher kamen in das eingerichtete offene Atelier und setzten ihre kreativen Ideen zum Motto "Harburg bleibt bunt - Kunst gegen Rassismus" unter Anleitung von Sly künstlerisch um.

Am Dienstag, 20. Juni 2017 um 12 Uhr wird nun die Ausstellung der Werke eröffnet, die seitdem entstanden sind. Die Projektleiterin der Lokalen Partnerschaften für Demokratie, Florence Sow (Bezirksamt Harburg), begrüßt die Gäste.  Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Hintergrundinformationen:

Die Aktion "Harburg bleibt bunt - Kunst gegen Rassismus“ entstand im Rahmen des Bundesprojektes Lokale Partnerschaften Harburg - Demokratie leben des Bezirksamtes. Die finanziellen Mittel aus dem Bundesprogramm "Demokratie leben!"- Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit werden in Harburg und Süderelbe für die Stärkung demokratischer Werte eingesetzt. Maßnahmen und Initiativen, die ein vielfältiges und tolerantes Zusammenleben stärken, werden gefördert.

Das "Habibi Atelier 2017 – Das offene Atelier für alle" wird durch den Hamburger Integrationsfonds finanziert.