Harley Days Das große Harley-Fest in Hamburg

Bei den 13. Hamburg Harley Days waren wieder rund 50.000 Biker und rund 600.000 Besucher in der Stadt. Treffpunkt war das Harley - Village am Großmarkt. Auch am Spielbudenplatz und in der Mönckebergstraße gab es Events. Schlusspunkt war die große Harley-Parade. Für die vielen Besucher und Zuschauer war der Eintritt wie immer überall frei.

1 / 1

Das Fest der Harley-Fans

Adresse
Auf der Brandshofer Schleuse 4, Tor Ost, 20097 Hamburg
Wann?
24. bis 26. Juni 2016
Uhrzeiten
Freitag 12 bis 24 Uhr
Samstag 11 bis 24 Uhr
Sonntag 11 bis 18 Uhr

Harley Days  in Hamburg 2016 

„Am achten Tag schuf Gott die Harley.“
(Willie G. Davidson, Enkel des Firmengründers)

Für eingefleischte Harley-Fahrer ist ihr Motorrad schlicht ein Kunstwerk, das den Mythos des amerikanischen Traums von Freiheit und Abenteuer verkörpert. Bei den Harley Days in Hamburg waren wieder rund 50.000 der schweren Maschinen. Treffpunkt der Biker war das Harley - Village am Großmarkt. Das Gelände bietet einen faszinierenden Blick auf die HafenCity und architektonischen Wahrzeichen der Stadt.  

Harley-Village am Großmarkt

Auf dem Großmarkt schlägt das 40.000 Quadratmeter große Harley-Village jedes Jahr seine Zelte auf. Hier befindet sich die Hauptbühne, zudem ist das Village Startpunkt der Demo-Rides und der großen Parade am Sonntag. Die bis zu 600.000 erwarteten Besucher können sich auf ein PS-starkes Rahmenprogramm freuen. 

Im Harley-Village präsentieren über 100 Händler – darunter acht offizielle Harley-Davidson-Vertragshändler –  vom Blinker bis zur Lederjacke alles was das Herz eines Harley-Bikers begehrt. Customizer polieren ihre Schmuckstücke auf Hochglanz, es gibt jede Menge Bikes, zum Staunen, Fachsimpeln und Träumen.

Wer echtes Harley-Feeling schnuppern möchte, kann an allen drei Festtagen bei den beliebten Demo Rides auf den neuesten Harley-Modellen eine Probefahrt unternehmen. (Führerschein notwendig! Jacke, Helm und Handschuhe können ausgeliehen werden.) Besucher ohne Führerschein können ihre Fahrkünste auf einem authentischen Fahrsimulator testen. Wem das noch nicht genug ist, kann sich beim Rolling Barber den Bart oder das Haar im 1950er-Jahre-Look stylen lassen. Natürlich ist im Village auch für das leibliche Wohl gesorgt. 

Programm auf der Hauptbühne im Harley-Village

Auf der großen Open-Air-Bühne heizten zehn packende Live-Bands den Besuchern ein. Mit dabei waren unter anderem Prime Circle aus Südafrika (Samstag, 19 Uhr), Ohrenfeindt aus Hamburg (Samstag, 21:15 Uhr) und Stacie Collins aus den USA (Sonntag, 16:15 Uhr). Darüber hinaus gab es weitere Live-Gigs in der Jever Cowboy Bar. 

  • Zodiac (Freitag, 17:15 Uhr)
  • Bonfire (Freitag, 19 Uhr)
  • The Quireboys (Freitag, 21:15 Uhr)
  • Mallet (Samstag, 13:30 Uhr)
  • Her & Kings County (Samstag, 17 Uhr)
  • Hank Davison & Friends (Sonntag, 13 Uhr) 

Partymeile auf dem Spielbudenplatz

Der Spielbudenplatz bietet Bikern und Besuchern der Harley Days schon ab mittags einen zweiten Standort. Hier ist jedes Jahr an allen drei Tagen eine Partymeile aufgebaut. Auf den Vattenfall-Bühnen gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm, zusätzlich verwandeln Customizer und Harley-Händler den Kiez in ein Shopping-Paradies. 

Samstag: Ride-In Bike Show in der Mönckebergstaße

Die Show ist das Schaulaufen für alle Biker, die über Monate ihr Herzblut in die Veredelung ihrer Maschinen stecken. Die schönsten und spektakulärsten Bikes, insgesamt 120 Modelle, werden in acht Kategorien von Buell bis Radical Custom prämiert. Jedes Jahr wohnen tausende Zuschauer dem Spektakel von 11 bis 16 Uhr bei..

Die große Harley-Parade am Sonntag

Keine Harley-Days ohne die große Parade: Zum Abschluss der dreitägigen Veranstaltung können auf der traditionellen Biker-Parade alle Harley-Fahrer ihr heiß geliebtes Motorrad auf der gut 40 km langen Strecke präsentieren. Auch Biker anderer Marken sind willkommen. Bei dieser Parade steht Hamburg Spalier und die Biker sagen "Danke" für ein gelungenes Wochenende. Die genaue Streckenführung für 2016 wird noch bekanntgegeben. Aufstellung ab 11 Uhr am Großmarkt, Abfahrt zwischen 12 und 12:30 Uhr. Die untere Karte zeigt die Strecke aus dem letzten Jahr.

Karte

Die besten Plätze für Zuschauer

1. St. Pauli Landungsbrücken - auf dem Weinberg über der U- und S-Bahnstation
2. Reeperbahn 
3. Rödingsmarkt - U-Bahn-Brücke direkt über die Willy-Brandt-Straße
4. Baakenhafen - neueste Streckenführung, mit der neuen U4 (HafenCity Universität) zu erreichen!

Noch mehr Bemühen um Lärmschutz

Es gibt seit Beginn der Veranstaltung zahlreiche Bemühungen, die Lärmbelastung für die Anwohner möglichst gering zu halten, etwa durch die Verlegung der Paradenroute in weniger besiedelte Gebiete. Seit 2015 werden die Biker zudem unter dem Motto „Respekt für Hamburg“ dazu angehalten Wohngebiete stärker zu meiden und Rücksicht zu nehmen. 

Mehr Infos zu: Harley Days

Video: Bestes Wetter bei den Harley Days 2014

Quelle: Hamburg1

Weitere Events im Bereich Auto & Straße

Hamburger Motorrad Tage | Street Mag Show Hamburg | ADAC Hamburg Klassik | Motorradgottesdienst Hamburg | Stadtpark-Revival | Hamburg-Berlin Klassik Rallye | Mercedes-Benz 300 SL Oldtimer Rallye

article
261578
Das große Harley-Fest in Hamburg
Bei den 13. Hamburg Harley Days waren wieder rund 50.000 Biker und rund 600.000 Besucher in der Stadt. Treffpunkt war das Harley - Village am Großmarkt. Auch am Spielbudenplatz und in der Mönckebergstraße gab es Events. Schlusspunkt war die große Harley-Parade. Für die vielen Besucher und Zuschauer war der Eintritt wie immer überall frei.
http://www.hamburg.de/harley-days/
20160627 11:57:13
http://www.hamburg.de/image/4540612/1x1/150/150/488fdafb72bdbb6b5d9e4aca63870d6d/TY/harley-days-2015-03.jpg