Shopping Harvestehude & Rotherbaum Elegantes Ambiente nahe der Alster

Westlich der Alster laden die mondänen Stadtviertel Harvestehude und Rotherbaum mit ihren repräsentativen Jugendstilvillen, den grünen Straßen und der nahe gelegenen Alster zum Flanieren ein. Damals wie heute gilt Harvestehude als eines der vornehmsten Viertel Hamburgs.

1 / 1

Shopping in Harvestehude und Rotherbaum

Shopping in Hamburg

Westlich der Alster

Die zentrale Lage, die Nähe zur Alster, die ruhigen Straßen und die Stadtvillen aus der Gründerzeit machen Harvestehude und das südlich davon gelegene Rotherbaum zu einer attraktiven Wohngegend. Außerhalb Hamburgs ist der Name Rotherbaum vor allem durch das internationale Tennisturnier German Open bekannt, das einmal jährlich in der gleichnamigen Anlage an der Rothenbaumchaussee stattfindet. Doch auch das imposante Völkerkundemuseum und die Hamburger Kammerspiele in der Hartungstraße sind hier zu Hause. Das kleine und exklusive Viertel Pöseldorf ist Wohnort alteingesessener und nobler Hamburger Familien – entsprechend elegant und stilvoll geht es hier zu.

Shopping für jeden Geschmack

Vom repräsentativen Harvestehude über das dekorative Pöseldorf bis zum turbulenten Univiertel: das Shoppingangebot ist groß und bietet für jeden Geschmack etwas. Eine kleine Auswahl:

Mode & Schuhe & Schmuck
Der Shop in der Hochallee ist ein echtes Kleinod für alle Fashionistas: Der Mix aus Mode von See by Chloé, lala Berlin, Antik Batik, Ugg etc., dazu schöne Accessoires und stylische Kleinigkeiten macht süchtig! Besonders kinderfreundlich ist das beautifulday in der Hartungstraße: eine Mischung aus gemütlichem Café und Shop mit stylischer Mode, für Kids gibt es einen großen Spielbereich. Zarte, schlichte Linien sind die Markenzeichen der Hamburger Designerin Lotta Katrine Meyer, die ihre Damenmode in ihrem Atelier NUSUM in der Hochallee verkauft. Nur ein paar Schritte weiter befindet sich Des Kaisers neue Kleider. Modedesigner Mark Schmidt sorgt mit eleganten Einzelanfertigungen für den passenden Auftritt bei besonderen Anlässen wie Hochzeiten und Bällen. Edle Kleidung für den Gentleman bietet Barons & Bastards in der Milchstraße. Wer zur Kleidung den passenden Schmuck sucht, wird bei Thomas Becker im Atelier für Schmuck fündig. Ringe, Ketten, Ohrringe und Manschettenknöpfe aus ecofairen Edelmetallen werden in handwerklicher Perfektion hier hergestellt. Mit Saphiren, Turmalinen und Perlen verzierter Schmuck ist die Spezialität von Colleen B. Rosenblat

Second Hand-Kleidung zu erschwinglichen Preisen hingegen gibt es bei Jimmy in Uni-Nähe. 

Musik & Genuss
Ein echtes Original ist die Plattenrille in der Grindelallee: Musikfans stöbern in den über 200.000 Second-Hand-LPs, Singles und Maxis sowie ca. 10.000 CDs aller Musikrichtungen.

Möbel & Wohnaccessoires
Die kleinen Schaufenster von Gebr. Jürgens am Mittelweg täuschen über die Größe des Geschäfts hinweg: drinnen taucht der Hobbykoch in ein wahres Paradies voller Porzellan, Gläser, Töpfe und Pfannen sowie jeder Menge nützlicher und schöner Küchengeräte ein. Schönes Wohndesign, Lampen, Teppiche und moderne Möbelstücke wie Sideboards, Regale etc. aus der eigenen Kollektion findet man bei m04 in der Grindelallee. Geschirr aus Holland und Belgien sowie liebevoll restaurierte Möbel können Sammler bei  Antiquitäten & Novitäten entdecken. 

Direkt am Uni-Viertel

Zum Stadtteil Rotherbaum gehört auch das quirlige Grindelviertel rund um die Hamburger Universität, das einst das Herz der jüdischen Gemeinde Hamburgs war. Mittlerweile ist die traditionsreiche Talmud-Tora-Schule wieder als jüdisches Gemeindezentrum und als Schule in Betrieb. Das Café Leonar im Grindelhof ist nicht nur jüdisches Café, sondern auch Kulturzentrum, in dem regelmäßig Veranstaltungen stattfinden.

Außerhalb der Semesterferien bevölkern Studenten die zahlreichen Cafés und Kneipen, die Buch- und Plattenläden, Second-Hand-Shops und Comicläden, die hier reichlich vorhanden sind.

Essen & Trinken

Das Angebot reicht vom edlen Restaurant bis zum Tapasladen: Im Restaurant Prinz Frederik im Hotel Abtei in der Abteistraße kann man in wunderschön-elegantem Ambiente ein Fünf-Gänge-Menü genießen.

Nach Frankreich versetzt fühlt man sich im L’Auberge in der Rutschbahn: hier gibt es mediterran-französische Küche zu moderaten Preisen. Die wohl älteste Bodega Hamburgs ist die Bodega Castellana in der Schlüterstraße, wo sich nicht nur Stammgäste aus dem Viertel abends die Tapas schmecken lassen.

Mittags und abends gleichermaßen beliebt ist das Vapiano an der Rothenbaumchausse, wo es schnelle und leckere Pizza, Pasta und Salate gibt. Berufstätige und Studenten schätzen die frischen Burger von Otto's Burger im Grindelhof. Eine Institution in Pöseldorf ist das Steakrestaurants Butcher's in der Milchstraße - frische Steaks aus aller Welt. Wer hingegen einmal die afghanische Kochkunst ausprobieren möchte, ist im Hindukusch im Grindelhof genau richtig. Tagsüber und abends treffen sich Studenten in der Pony Bar, die kleine Snacks sowie Getränke mit und ohne Alkohol zu moderaten Preisen anbietet. 

Karte

Elegantes Ambiente nahe der Alster
Westlich der Alster laden die mondänen Stadtviertel Harvestehude und Rotherbaum mit ihren repräsentativen Jugendstilvillen, den grünen Straßen und der nahe gelegenen Alster zum Flanieren ein. Damals wie heute gilt Harvestehude als eines der vornehmsten Viertel Hamburgs.
https://www.hamburg.de/image/4548334/1x1/150/150/1fa7b49f15d1c897c623a4edda4fcc80/WA/barons3.jpg
20180129 11:58:58